42. Stanford Workshop mit deutscher Beteiligung

11.01.2017 | Jochen Schneider
Standardbild News Tiefe Geothermie

Für eine der traditionsreichsten Geothermietagungen, dem 42. Geothermie-Workshop vom 13. bis 15. Feburar 2017 in Stanford (USA), wurde jetzt das Programm veröffentlicht. Dieses Jahr nehmen wieder zahlreiche Wissenschaftler aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich teil.

Bei den bisher veröffentlichten Abstracts sind unter anderem das KIT mit einem Vortrag zur Geothermie in Chile und der Anwendung von Geothermometern, die Universität Göttingen zum Einsatz von Tracern im Malm, die TU Clausthal und TU Darmstadt vertreten. Darüber hinaus gibt es auch einen Vortrag der ETH Zürich über Hydraulic Fracturing-Tests im Felslabor Grimsel und der französische Energieversorger ES berichtet in verschiedenen Vorträgen über das Projekt in Rittershoffen.

Weitere Informationen zum Programm sind auf der Webseite der Universität Stanford zu finden.

The website encountered an unexpected error. Please try again later.