Header Informationsportal Tiefe Geothermie

5. Internationale Geothermiekonferenz: Frühbucherangebot endet am 15. Februar

11. Februar 2009

Am Sonntag, den 15. Februar, endet das Frühbucherangebot für die Teilnahme an der 5. Internationalen Geothermiekonferenz (IGC 2009), die vom 27. bis 28. April in Freiburg stattfinden wird. Für den Konferenztag beträgt der Frühbucherpreis 250 Euro statt später 300 Euro, der Komplettpreis für die Buchung aller Veranstaltungen liegt in der Frühbucherphase bei 800 Euro und wird ab kommende Woche 900 Euro betragen.

Die IGC beinhaltet in diesem Jahr neben der internationalen Konferenz am 28. April auch einen Short Course zur Projektentwicklung und zwei Spezial-Workshops am 27. April. Ergänzend zu diesem Programm werden am 29. April Exkursionen zu Geothermieprojekten im Oberrheingraben und Molassebecken angeboten.

Im ersten Teil der Konferenz wird nach einem Überblick über die weltweite Entwicklung der Geothermie durch den Präsidenten der International Geothermal Association Prof. Ladislaus Rybach, unter anderem John Wolfe von der West LB über die Erfahrungen seines Unternehmens mit der Finanzierung eines großen Geothermiekraftwerks der Türkei berichten. Ein Gastredner aus der Türkei wird vorher über das Potenzial und die aktuellen Rahmenbedingungen in seinem Land sprechen.

Im zweiten Teil der Konferenz bieten vier unterschiedliche Diskussionsforen ausreichend Gelegenheit, um sich mit anderen Akteuren über Strategien zur Risikominimierung von Geothermieprojekten, den aktuellen Kenntnisstand in der Kraftwerkstechnik, die Finanzierung und die HFR-Technologie auszutauschen. Nach Impulsvorträgen und der Präsentation von Fallstudien, stehen dort z. B. Experten wie Hilel Legmann von Ormat Systems, Martin Müller-Ruhe von Anger’s Söhne oder Jan-Diederick van Wees von TNO-NITG auf dem Podium für Diskussionen zur Verfügung.

Die Konferenz richtet sich an Investoren, Versicherer, Projektierer, Ingenieur- und Industrieunternehmen, Energiedienstleister, Unternehmensberater, Vertreter von Kommunen, politische Entscheider, Forschungsinstitute und Verbände. Der Veranstalter erwartet auch in diesem Jahr wieder mehr als 200 Teilnehmer aus 10 bis 15 verschiedenen Nationen. Alle Vorträge und Foren der Konferenz werden simultan deutsch-englisch übersetzt. Weitere Informationen zur Konferenz, das aktuelle Programm und die Möglichkeit der Online-Anmeldung finden Sie unter www.geothermiekonfernz.de (ag)

Anzeigen

Thema im Fokus

1 l 2020
Mit über 40 kommunalen Teilnehmer*innen war das Praxisforum Geothermie Kommunal, das am 31. Januar in München stattfand, ausgebucht. Schon der Veranstaltungsort, das Heizkraftwerk Süd (HKW Süd), bot den Teilnehmer*innen einen direkten Einblick in das aktuell größte Bohrprojekt Mitteleuropas. Referenten von Genehmigungsbehörden, aus der Wissenschaft und von kommunalen Unternehmen verdeutlichten am Vormittag den Ablauf eines Geothermieprojektes von den seismischen Untersuchungen bis zum Betrieb. Am Nachmittag diskutierten Bürgermeister*innen aus ganz Oberbayern über die geothermische Energienutzung und stellten ihre Erfahrungen vor. Grundtenor war, dass eine geothermische Wärmeversorgung große Vorteile für die Städte und Gemeinden bringt. ... mehr

Termine

« März 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!