Demonstrationsprojekt von EAVOR erfolgreich abgeschlossen

25.09.2019 | Jochen Schneider
Geothermiebohrung in Bayern

Anfang September haben die zwei Bohrungen von EAVOR Technologies an dem Demonstrationsstandort in Kanada den Zusammenschluss im Untergrund geschafft. Robert Winsloe wird dies im Rahmen des Praxisforum Geothermie.Bayern am 8. Oktober vorstellen.

Wie unser Partnerportal ThinkGeoEnergy berichtet waren die ersten zwei Bohrungen von EAVOR Technologies an Ihrem Demonstrationsstandort Eavor-LiteTM in Clearwater County, Alberta (Kanada) erfolgreich. Seit dem 2. und 4. August 2019 wurden zwei Bohrungen mit zwei Präszisionsbohrgeräten von 2,5 Kilometer enfernten Bohrplätzen (Video der Bohrplätze) abgeteuft. Nach einer vertikalen Bohrstrecke von 2,4 Kilometer, die zementiert und verrohrt wurde, folgte der horizontale "multi-laterale" Bohrabschnitt. Hier erfolgte dann auch der Zusammenschluss der zwei 6,125'' (156 mm) Bohrungen nach nur einem Monat Bohrarbeiten am 1. Septmeber 2019.

Nach Angaben von Derek Riddell, Vice-President Produktion von EAVOR Technologies soll im vierten Quartal 2019 die Wärmezentrale mit Erd-verlegten Leitungen obertägig den Kreislauf schließen.

Der Demonstrationsstandort dient laut Unternehmenssprecher Paul Cairns  auch dafür die Technologie mit dem so genannten EAVOR LoopTM internationle Delegationen vorzustellen. In vergangenen Wochen wurde EAVOR LiteTM schon von zahlreichen Interessierten besucht, wie das Unternehmen mitteilt.

Robert Winsloe von EAVOR Technologies wird auf dem Praxisforum Geothermie.Bayern am 8. Oktober die Technologie vorstellen und die Chancen für die Umsetzung von EAVOR LoopTM in Bayern und Mitteleuropa erläutern. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite der Veranstaltung.

Quelle:

ThinkGeoEnergy