Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Transmark Renewables und Geothermeon AG gründen ein Joint Venture in der Türkei

3. Dezember 2010

Das neue gemeinsame Unternehmen heißt Sonsuz Enerji B.V und soll geothermische Ressourcen in der Türkei erschließen.

Grundlage hierfür sind acht Lizenzen zur Erschließung von geothermischer Energie im Westen der Türkei, die das niederländische Unternehmen Transmark Renewables und die deutsche Geothermeon AG  zusammen besitzen. Die operative Einheit Sonsuzluk Ltd ist in Izmir angesiedelt. Die acht Lizenzen umfassen ein Gebiet von 200 km² und liegen in Gebieten mit hohem ausgewiesenem geothermischen Potential. Das Unternehmen soll noch in diesem Jahr mit der Arbeit beginnen und bereits im zweiten Halbjahr 2011 Explorationsbohrungen abteufen.

Das Sonsuz Enerji Joint Venture vereint Expertise in der Entwicklung geothermischer Ressourcen mit der Kompetenz bei Richtbohrungen und Projektfinanzierung und soll dadurch besonders die kritischen Aspekte der geotehrmischen Projektentwicklung gut abdecken können.
Die Türkei bietet für die Geothermie besondere Anreize. Die geologischen Gegebenheiten hinsichtlich der geothermischen Nutzung sind einzigartig in Europa und dem Mittleren Osten. Die türkische Regierung setzt auf Geothermie als eine der Hauptenergiequellen. In Anbetracht der Prognose einer Verdoppelung des türkischen Strombedarfs in den nächsten 10 Jahren haben Transmark Renewables und Geothermeon AG mit Sonsuz Enerji B.V einen sehr interessanten Weg eingeschlagen. (va) 

Quelle: thinkgeoenergy.com, www.businesswire.com

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« März 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!