Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Vorarbeiten für Geothermieprojekt in Garching an der Alz beginnen

21. Februar 2013

Mit der Rodung einer Fichten-Tannen-Monokultur beginnen die Vorarbeiten für den Bau des Bohrplatzes im oberbayerischen Garching an der Alz.

Wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger in seiner gestrigen Ausgabe berichtet soll im Brucker Holz, zwischen dem Alzkanal und der Bundestraße 292 der erste Bohrplatz entstehen. Dafür müssen die Bäume gefällt werden, die zum Teil schon vom Borkenkäfer befallen sind. Gleichzeitig werden Nistkästen für Vögel, die von Schülern bemalt wurden, noch vor der Brutzeit aufgehängt und eine ebenso große Fläche soll in Abstimmung mit den Behörden mit ökologisch hochwertigem Mischwald bepflanzt werden.

In Garching plant der Projektentwickler GEOenergie Bayern zwei Energiezentralen mit einer jährlichen Stromerzeugung von je 6,5 Megawatt Leistung. Es sollen pro Jahr auch 80.000 Megawattstunden Fernwärme ausgekoppelt werden, wovon die Hälfte allein zur Versorgung von Garching ausreicht. Die Bohrarbeiten sollen Ende des Jahres beginnen. (js)

Quelle: 

Quelle: Alt-Neuöttinger Anzeiger

Beteiligte Firmen: 
Projekte zu dieser News: 

Anzeigen

Thema im Fokus

3 l 2020
Nordrhein-Westfalen ist geprägt von der Kohleförderung. Dies betrifft nicht nur die Stromproduktion, auch die Wärmeversorgung hängt dort immer noch am fossilen Tropf. Prof. Dr. Rolf Bracke, Leiter des Fraunhofer Instituts für Energieinfrastrukturen und Geothermie (IEG), sprach am 8. Mai im Webinar Blickpunkt Geothermie über die Transformation der Wärmesysteme in NRW. ... mehr

Termine

« Mai 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!