Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Geothermie Unterhaching nutzt Windenergie zur Reinjektion

10. Februar 2014

Die Steuereinrichtung der Reinjektionsbohrung des Geothermiekraftwerks Unterhaching wird seit letzter Woche mit einer 4 kW Turbine einer Kleinwindanlage betrieben. Unterhaching geht damit einen neuen Weg und nutzt andere Erneuerbare Energien zur Eigenversorgung des Geothermiekraftwerks.

Innerhalb von zwei Monaten hat Unterhaching einen neuen Grund zum Feiern. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Kooperationsverträge zwischen der Geothermie Unterhaching und der Erdwärme Grünwald sichert sich die Geothermie Unterhaching in einem weiteren Partnerschaftsprojekt die Nutzung von Strom aus Windenergie, mit der die betriebseigene Regeleinheit an der Reinjektionsbohrung zukünftig gespeist wird.

Installiert wurde die Kleinwindturbine von der Turbina Energy AG mit Sitz in Unterhaching, die sich auf Kleinwindanlagen mit vertikaler Achse (<20kW) und Solar-Hybrid-Systemen spezialisiert hat. Das neue Kooperationsprojekt zwischen der Geothermie Unterhaching und der Turbina Energy wurde am letzten Donnerstag vom 1. Bürgermeister Unterhaching, Wolfgang Panzer, Aleksandar Vucak, CEO Turbina Energy AG und Wolfgang Geisinger, Geschäftsführer Geothermie Unterhaching Produktions GmbH & Co. KG in Betrieb genommen.

Mit der erstmaligen Kooperation zwischen Unternehmen aus der Tiefen Geothermie und Windenergie zeigt sich die Geothermie Unterhaching wieder einmal fortschrittlich. Die Offenheit, umliegende Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbarer Technologien als Partner zu integrieren, hat Vorbildcharakter und weist eine neue und aussichtsreiche Richtung für das Gelingen der lokalen Energiewende. (sv)

Projekte zu dieser News: 

Anzeigen

Thema im Fokus

1 l 2020
Mit über 40 kommunalen Teilnehmer*innen war das Praxisforum Geothermie Kommunal, das am 31. Januar in München stattfand, ausgebucht. Schon der Veranstaltungsort, das Heizkraftwerk Süd (HKW Süd), bot den Teilnehmer*innen einen direkten Einblick in das aktuell größte Bohrprojekt Mitteleuropas. Referenten von Genehmigungsbehörden, aus der Wissenschaft und von kommunalen Unternehmen verdeutlichten am Vormittag den Ablauf eines Geothermieprojektes von den seismischen Untersuchungen bis zum Betrieb. Am Nachmittag diskutierten Bürgermeister*innen aus ganz Oberbayern über die geothermische Energienutzung und stellten ihre Erfahrungen vor. Grundtenor war, dass eine geothermische Wärmeversorgung große Vorteile für die Städte und Gemeinden bringt. ... mehr

Termine

« Februar 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!