TV-Beitrag des BR zur Nutzung der tiefen Geothermie in Bayern jetzt am 15. März

09.03.2015 | Public Relations | Marcus Brian
Geothermiebohrung in Bayern

Am kommenden Sonntag sendet der Bayerische Rundunk eine 45-minütige Dokumentation über Geothermieprojekte in Bayern. Eine Ausstrahlung des Beitrags war bereits für Januar geplant, wurde dann aber aufgrund einer Programmänderung kurzfristig verschoben.

Im vergangen Jahr hatte die Fernsehjournalistin Nathalie Schädler zahlreiche Geothermieprojekte besucht. Sie hat sich dabei nicht nur die Rosinen herausgepickt, wie beispielweise die Tomatenproduktion mit geothermischer Energie in Kirchweidach, sondern hat auch weniger erfolgreiche Projekte wie in Mauerstetten beleuchtet. Herausgekommen ist ein 45-minütiger Film, der nun am kommenden Sonntag (15. März) im Bayerischen Fernsehen ab 19 Uhr gesendet wird.

"Wir erwarten einen kritischen, insgesamt aber ausgewogenen und doch hoffentlich überwiegend positiven Bericht über die Wärme aus dem bayerischen Boden", sagt Peter Lohr, Geschäftsführer von Geovol Unterföhring. Das BR-Filmteam war auch mehrfach in Unterföhring zu Gast und hat dort insbesondere während der Bohrungen und Pumpversuche gefilmt, die Geovol im vergangenen Jahr erfolgreich durchgeführt hat, um die Leistung seiner Geothermieanlage zu verdoppeln.

Quelle:

GEOVOL Unterföhring GmbH

Schlagworte

Verwandte Nachrichten