Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Australisches Geothermie-Projekt von Panax ist fündig geworden

13. April 2010

Das in Südaustralien abgeteufte Bohrloch Salamander-1 im Otway Basin nahe Penola ist auf Wasserdampf gestossen.

Zu Bohrbeginn im März bekräftigte der Bundesenergieminister Martin Ferguson die Pläne der australischen Regierung bis 2020 die regenerative Energiegewinnung auf 20 Prozent zu steigern. Er setzt zur Erreichung dieses Ziels auf die grundlastsichere tiefe Geothermie und verglich diese als sauberes Äquivalent zu Kohlekraftwerken.  
 
Mit der Auffindung von Wasserampf ist Panax dem Ziel, der Einweihung des Demonstrationskraftwerks im nächsten Jahr, einen erheblichen Schritt näher gekommen. Die Bohrung bei Penola wird das erste australische Projekt sein, welches Heißwasser aus einem heißen sedimentären Aquifer (HSA) fördert. Am Boden des 4.015 m Bohrlochs wurde eine Temperatur von 156°C gemessen.    

Nach absolvierten Strömungsversuchen im Mai wird man die Qualität des Reservoirs bewerten können, so de Graaf, der Geschäftsführer von Panax.
Eine Beschreibung des Projektes finden Sie auf der Seite der 6. Internationalen Geothermiekonferenz IGC 2010. (va)

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

5 l 2020
Von den Auswirkungen gesetzlicher Regelungen auf die Geothermie bis hin zu den neuesten Entwicklungen der bayerischen Geothermieanlagen reichte das Themenspektrum beim Praxisforum Geothermie.Bayern 2020, das am 14. Oktober in Pullach stattfand. Das neue Format Hybridveranstaltung stieß mit über 100 TeilnehmerInnen auf reges Interesse. ... mehr

Termine

« Oktober 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!