BMU Jahresbericht 2009 erschienen

28.06.2010 | Marktentwicklung | Enerchange
Geothermiebohrung in Bayern

Das Bundesumweltministerium (BMU) hat jetzt den Jahresbericht 2009 zur Forschungsförderung im Bereich der erneuerbaren Energien vorgestellt.

Die Broschüre bietet auf 84 Seiten einen Überblick über Ziele sowie laufende und abgeschlossene Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Themen sind u. a. Photovoltaik, Solarthermie, Solarthermische Kraftwerke, Windenergie, Geothermie, die Optimierung der Energieversorgungssysteme, Meeresenergie, Querschnittsthemen und die Internationale Zusammenarbeit.
Deutschland ist auf dem Weg in das regenerative Zeitalter. Hierzu haben technologische Innovationen aus der Energieforschung entscheidend beigetragen. In 2009 hat das BMU die Forschung zu Erneuerbaren Energien mit insgesamt 109,5 Mio. Euro gefördert. Schwerpunkte waren die Photovoltaik, die Windenegrie und die Geothermie. Die für neue Projekte vorgesehenen Mittel erreichten 118 Mio. Euro. Insgesamt konnten 163 neue Projekte auf den Weg gebracht werden.

In der EU hat sich Deutschland verpflichtet, bis 2020 mindestens 18% des gesamten Endenergieverbrauchs durch erneuerbare Energien zu decken. Heute sind es gut 10%. Bei der Stromversorgung ist das Ziel, den Wert von heute 16% auf mindestens 30% in 2020 zu steigern. Auch danach muss der Ausbau kontinuierlich weitergehen. Die Broschüre des BMU "Innovation durch Forschung – Jahresbericht 2009 zur Forschungsförderung im Bereich der Erneuerbaren Energien" wird im Webportal des Ministeriums zum Download oder als Printbroschüre angeboten.