Bohrtermin in Geretsried rückt näher

06.08.2012 | Projekte
Geothermiebohrung in Bayern

Ab Mitte November geht es endlich los: das neue Bohrgerät der Firma MD Drilling soll dann aufgestellt werden, so das Unternehmen Enex in der Süddeutschen Zeitung. Im Aufsuchungsfeld Geretsried südlich von München sind zwei Bohrungen geplant.

Mitte Dezember könnten die Arbeiter mit dem Bohren beginnen, bestätigte Enex-Geschäftsführer Robert Straubinger der Süddeutschen Zeitung. In 5.000 Meter Tiefe vermutet Enex 145 Grad Celsius heißes Wasser, das zur Strom- und Fernwärmegewinnung genutzt werden soll, berichtet die SZ. In dem Aufsuchungsgebiet sind nahe Gelting, zwischen Wolfratshausen und Geretsried, zwei Bohrungen geplant, die erste am Gut Breitenbach, die zweite am Tierheim im Südosten von Gelting. In dem Projekt kam es immer wieder zu Verzögerungen.

Wie kürzlich hier berichtet, hat das Bohrunternehmen Daldrup und Söhne in die neue 450-Tonnen-Tiefbohranlage investiert, die von der Tochterfirma MD Drilling betrieben wird. Sie soll in dem Projekt erstmals zum Einsatz kommen soll. (ps/js)

Quelle:

Quelle: Süddeutsche Zeitung