Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Fünf Jahre interkommunale Geothermie-Zusammenarbeit

12. November 2013

Vor fünf Jahren wurde mit der ersten Bohrung der entscheidende Schritt zum ersten interkommunalen Geothermieprojekt in Deutschland getan. Seit inzwischen vier Jahren versorgt die Anlage bei Aschheim, nordwestlich von München, die Kommune selbst sowie zwei Nachbargemeinden mit Wärme aus tiefer Geothermie.

Viel Zeit haben sich die drei Gemeinden damals nicht gelassen: Nachdem die drei Gemeinderatsgremien aus Aschheim, Feldkirchen und Kirchheim im Januar 2008 den Beschluss gefällt hatten, eine interkommunale Gesellschaft zu gründen, wurde bereits im März die AFK-Geothermie GmbH notariell eingetragen - mit den drei ersten Bürgermeistern der Gemeinden im Aufsichtsrat. Nur sechs Monate später, im September 2008 war es dann schon soweit: auf dem Claim Ascaim westlich der Autobahn A 99 wurde die Förderbohrung niedergebracht. Zum fünfjährigen Jubiläum dieses Startschusses hat die AFK-Geothermie jetzt eine Broschüre veröffentlicht, die das Projekt und seine Geschichte vorstellt.

Mittlerweile ist aus dem gemeinsamen Beschluss, ein Geothermieprojekt mit einer Dublette und ein Fernwärmenetz zu entwickeln, ein stattliches Projekt geworden. Aus der Förderbohrung wird aus 2.680 Meter Tiefe im Malm des bayerischen Molassbeckens 85,7 Grad Celsius heißes Tiefengrundwasser mit einer Förderrate von ca. 75 Liter pro Sekunde an die Oberfläche gebracht. Dies wird über ein Fernwärmenetz von ca. 62 Kilometer verteilt. Ein Glasfasernetz für die Fernwartung und Zählerstandauslseung der Wärmeübergabestationen bietet den Kunden zusätzlich einen Telefonanschluss, schnelles Internet mit 100 Megabyte pro Sekunde und Fernsehen.

Der Wärmeabsatz ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen: 2012 lag er bei knapp 40 Gigawattstunden.  Der Ausbau soll auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden, anstelle des bisherigen Spitzenlastkessels mit Öl soll zukünftig eine ergasierte Mittellastanlage mit Kraft-Wärme-Kopplung zusätzliche Energie erzeugen.

Herzlichen Glückwunsch AFK-Geothermie! (js)

Beteiligte Firmen: 
Projekte zu dieser News: 

Anzeigen

Thema im Fokus

5 | 2019
Welche Rolle kann und soll die Tiefengeothermie in einer CO2-freien Wärmeversorgung spielen? Und wie müssen heute die Weichen gestellt werden, damit ein Mix aus Erneuerbaren Energien so schnell wie möglich die Wärmewende in Städten und ländlichen Regionen einleitet? Benjamin Richter von der internationalen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner hat dazu das Konzeptpapier „Die Wärmezielscheibe – Wärmewende in Deutschland erfolgreich gestalten“ entwickelt. Für das aktuelle Thema im Fokus hat er dem Informationsportal Tiefe Geothermie ein Interview gegeben. ... mehr

Termine

« Juli 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!