Holländische Regierung will die Abhängigkeit vom Gas reduzieren

07.04.2015 | Marktentwicklung, Politik | Jochen Schneider
Standardbild News Tiefe Geothermie

In den nächsten Jahren will die niederländische Regierung in eine Wärmeversorgung für private Hauhalte und Industrie investieren, die auf erneuerbaren Energien beruht und damit die Abhängkeit von Erdgas reduzieren.

Banner Praxisforum Geothermie Bayern 2021

Wie die NLTimes berichtet hat der Wirtschaftsminister Henk Kamp diese Pläne  heute in einem Briefb der Tweede Kamer, dem Unterhaus des niederländischen Parlaments mitgeteilt. Momentan beläuft sich die Wärmeproduktion in den Niederlanden auf 60 Prozent des Energieverbrauchs. Und diese Wärme wird vorwiegend mit Erdgas erzeugt, wie die NLTimes weiter schreibt.

Eine Möglichkeit die Abhängigkeit vom Gas zu reduzieren ist die Energieffizienz, wie Kamp weiter gegenüber der NLTimes sagte. So gäbe es Bestrebungen Server in privaten Haushalten zu platzieren, um die Wärme effizienter zu nutzen, wie es die Firma Nerdalize plant. Darüber hinaus verdeutlicht Kamp: "Es ist eine gute Zeit um die Wärmeversorgung zu modernisieren und sie nachhaltiger zu machen, da die Gasversorgung in vielen Städten renoviert oder ersetzt werden muss. Wir bereiten uns auf eine Reduktion der Gasproduktion vor und wollen das niederländische Gas zukünftig anders verwenden."

Quelle:

NLTimes

Schlagworte

The website encountered an unexpected error. Please try again later.