Programm des diesjähirgen IGC Invest Geothermal 2021 in Frankfurt, Deutschland

21.09.2021 | Veranstaltungen
IGC 2021 Risk Management and Markets in Middle Europe

Bei der IGC Invest Geothermal handelt es sich um die führende Geothermie-Veranstaltung in Mitteleuropa, welche Entscheidungsträger:innen, Entwickler:innen und Investor:innen aller Segmenten des globalen Geothermie-Sektors versammelt. Ziel ist es, eine geschäfts- und branchenorientierte Plattform für Diskussionen über den aktuellen Stand der Technologie, sowie ein Forum für Diskussionen über die Zukunft der Branche zu bieten.

Praxisforum Geothermie.Bayern

Die diesjährige Veranstaltung IGC Invest Geothermal 2021 findet vom 28. bis 29. September in Frankfurt am Main, Deutschland, statt. Im Rahmen vier verschiedener Sitzungen werden insgesamt 13 Referent:innen diverser Branchen über Risikominderung und relevante Geothermiemärkte in Mitteleuropa berichten.

Den Anfang des Events bildet die Sitzung I zum Thema "Öffentliche und private Risikominderung" unter der Leitung von Alexander Richter (ThinkGeoEnergy). Es folgen Vorträge von Philippe Dumas (EGEC), Annamária Nádor (Mining and Geological Survey of Hungary), Eva Hoos (Europäische Kommission), Achim Fischer-Erdsiek (NW Assekuranzmakler) und Robert Winsloe von Eavor. 

Anschließend wird das Programm mit der Sitzung II zum Thema "Risikomanagement" unter dem Vorsitz von Dr. Torsten Rosenboom fortgesetzt. Dabei wird Dr. Ingmar Helmke (Green Investment Group) die Investorensicht auf Risiken von Geothermieprojekten darstellen. Zusätzlich werden Dr. Hartwig Schröder (Enex Power Germany), Dr. Christian Bauer (Watson Farley & Williams) und Dr. Wolfgang Bauer (360 Plus Consult) Antworten auf die Frage geben, wie Risiken durch eine geeignete Durchführung und Konzeption eines Geothermieprojekts gemildert werden können. Zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages werden alle Teilnehmer:innen und Referent:innen vor Ort im Rahmen des Ice Breaker zu einem gemeinsamen Get Together eingeladen.

Der zweite Tag beginnt mit Sitzung III zum Thema "Geothermische Märkte" mit Marit Brommer von der International Geothermal Associsation. Diesbezüglich wird Alexander Richter (ThinkGeoEnergy) einen kurzen Überblick über die Geothermiemärkte weltweit geben und aufzeigen, weshalb insbesondere Mitteleuropa so wertvoll für den Geothermiemarkt ist. Dr. Jochen Schneider (Enerchange) wird Deutschland vorstellen, Martin van der Hout (DAGO) die Niederlande, Marijan Krpan (Geological Survey Croatia) Kroatien und Annamária Nádor (Mining and Geological Survey of Hungary) Ungarn.

Im Anschluss an die Vorträge findet eine Abschlussdiskussion statt, in welcher die Herausforderungen der Geothermie erörtert und eine Perspektive für die Zukunft entwickelt werden.

Eine Teilnahme, sowohl vor Ort als auch online, ist nur nach vorheriger Registrierung möglich. Die reguläre Anmeldungsfrist endet am Mittwoch, den 22. September 2021. Weitere Informationen zu dem Programm und den Anmelde-/Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Website.

Quelle:

Enerchange

Schlagworte