Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Universität Göttingen will Tiefengeothermie nutzen

29. Juli 2014

Für eine tiefengeothermische Wärmeerzeugung will die Universität Göttingen bis zum Frühjahr 2015 bis zu einer halben Million Euro für Voruntersuchungen investieren.

Bisher ist über den genauen strukturellen Aufbau der Erdkruste, die sich hier aus einer Abfolge von Muschelkalk, Buntsandstein, Zechsteinsalz und Grundgebirge zusammensetzt nur wenig bekannt. Dies soll sich jetzt ändern. Der Vizepräsident der Universität, Prof. Norbert Lossau, teilte am Montag im Göttinger Tageblatt mit, es sollen zwei zehn Kilometer lange seismische Linien durch Göttingen gelegt werden. Wenn die Ergebnisse der seismischen Untersuchungen erfolgsversprechend sind, sollen ab 2016 engmaschigere Untersuchungen folgen und nachfolgend eventuell Bohrungen abgeteuft werden.

Derzeit geht man von einer Bohrtiefe von vier bis fünf Kilometer aus, wie es in dem Artikel des Göttinger Tageblatts heißt. Dort herrschen Gesteinstemperaturen von über 100 Grad Celsius, durch die dann Wasser zirkuliert werden soll.

Rainer Bolli, Abteilungsleiter des Gebäudemanagements der Universität Göttingen, geht von einem Investitionsvolumen von 50 Millionen Euro für die Erkundung, Erschließung und die Geothermie-Heizzentrale aus, die bis zu 80 Prozent des Wärmebedarfs der Universität decken könnte.  (js)

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« April 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!