Vorankündigung zur 9. Internationalen Geothermiekonferenz veröffentlicht

15.11.2012 | Veranstaltungen | Marcus Brian
Standardbild News Tiefe Geothermie

Die Konferenz findet vom 15. bis 17. Mai 2013 im Konzerthaus Freiburg statt und bietet jedes Jahr rund 250 Fachbesuchern eine international ausgerichtete Plattform, um über die aktuelle Entwicklung der tiefen Geothermie zu diskutieren.

Mit einem Short Course und drei verschiedenen Workshops am ersten Tag, dem Kongress am zweiten Tag sowie zwei bis drei Exkursionen am letzten Tag wartet die Konferenz mit einem abwechslungsreichen Programm auf, das sich zudem individuell zusammenstellen lässt. Ein Rahmenprogramm mit Opening Lounge und Business Dinner runden das Angebot ab und erleichtern das Networking.

Die Schwerpunkte des ersten Tages der IGC 2013 sind unter anderem die Anlagenkonzepte und -komponenten geothermischer Kraftwerke, die Nutzungsmöglichkeiten geothermischer Wärme, internationale Projektberichte sowie die Vorstellung verschiedener Modellierungsmodelle. Am zweiten Tag, dem Kongresstag, wird in Foren über die Fortschritte im Betrieb geothermischer Anlagen und das Thema Seismizität diskutiert sowie die Möglichkeiten der Kostenreduktion durch Upscaling und die aktuellen Herausforderungen und Erfolge in der Bohrtechnologie vorgestellt. Am dritten Tag haben die Teilnehmer die Möglichkeit, einzelne Themenbereiche durch Exkursionen zu Geothermieprojekten praxisnah zu vertiefen.

Im Rahmen des Frühbucherangebots sind die Teilnahmegebühren bei Anmeldung vor dem 15. März 2013 um 10% ermäßigt, Mitglieder des GtV-Bundesverbands Geothermie erhalten bis Ende 2012 zusätzlich 10% Nachlass. Detailliertere Informationen zu den Teilnahmegebühren, zum Programm und zur Zielgruppe der Konferenz sowie eine Anmeldemöglichkeit finden sich unter www.geothermiekonferenz.de.

Quelle:

Pressemitteilung Enerchange

Beteiligte Firmen