Weinheim sichert sich Geothermie-Rechte ihres Stadtgebietes

21.11.2007 | Projekte | Enerchange
Geothermiebohrung in Bayern

Die Stadt Weinheim hat sich das alleinige Recht zur Aufsuchung und späteren Nutzung von Tiefer Geothermie in ihrem Stadtgebiet gesichert.

Das Gebiet erstreckt sich von der Gemarkungsgrenze Schriesheim bis hin zur hessischen Landesgrenze. Weinheims Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner gab bekannt, dass von der zuständigen Landesbergdirektion ein umfassendes Recht zur Aufsuchung des Bodenschatzes Erdwärme erteilt worden ist. Ein Gutachten des Landesamtes für Geologie, Rohstoffe und Bergbau in Freiburg prognostiziert für den Claim Weinheim, dass dort mit hoher Wahrscheinlichkeit in zirka 3000 Meter Tiefe Wasser mit einer Temperatur von rund 165 Grad vorkommt. Experten halten es für möglich, dass die Region Weinheim im Jahr 2020 unabhängig von herkömmlichen Energieformen sein kann. (Quelle: Wormser Zeitung, 21.11.07)

Schlagworte