Bad Blumau (Steiermark)

Projektgebiet:
Hundertwasserhotel Rogner in Bad Blumau; Quelle: www.wikipedia.de
Hauseigene Geothermie-Anlage des Hotels Rogner in Bad Blumau; Quelle: www.green-
Status
in Betrieb
TH 1 in m (MD)
3.046
TH 2 in m (MD)
3.000
Nutzungsart
Hydrothermal, Dublette
Temperatur in °C
107
Stromerzeugungsverfahren
ORC
Förderrate in L/s
25 (artesisch)
Mineralisation in mg/L
17,4
Installierte thermische Leistung in MW
7,6
Installierte elektrische Leistung in MW
0,18

Schlagworte

Nachrichten zum Projekt

Themen im Fokus mit Erwähnung dieses Projektes

Weitere Projekte der Region

Das Hotel Rogner mit hauseigenem Thermalbad im österreichischen Bad Blumau ist durch Geothermie energietechnisch zum Selbstversorger geworden. Die Wärmeversorgung läuft seit dem Jahr 2000. Im Jahr darauf folgte ein kleines ORC-Kraftwerk. Hierdurch ist auch die Stromversorgung gesichert.

 

Das Hotel Rogner in Bad Blumau in der österreichischen Steiermark ist eines von vielen Thermalbädern im steierischen Thermenland. Das Besondere an diesem Projekt allerdings ist, dass an die heißen Tiefengrundwässer ein Geothermiekraftwerk zur Wärmeenergie- und Stromproduktion angeschlossen ist.

Das Thermalwasser läuft aus der Förderbohrung mit 25 Liter pro Sekunde artesisch aus. Ein Problem der Anlage waren mineralische Ausfällungen. Dies wird durch die kontinuierliche Zugabe eines Inhibitors verhindert. Der Inhibitor wird auf der Förderseite vor Erreichen des Thermalwassers der Oberfläche zugegeben.

Eine Besonderheit ist die CO2-Gewinnungsanlage, die Kohlendioxid dem Thermalwasser entnimmt. Das Thermalwasser hat einen CO2-Gehalt von mehr als 10 Liter CO2 pro Liter Thermalwasser, das separiert und an die Getränkeindustrie als wertvolle Quellkohlensäure verkauft wird. Weiterhin wird das CO2 auch balneologisch genutzt.

 

Anzahl der Bohrungen
2
The website encountered an unexpected error. Please try again later.