Ausschreibung für EGS-Projekte im Rahmen des NER300 Wettbewerbs

10.11.2010 | Finanzierung
Geothermiebohrung in Bayern

Die Generaldirektion "Climate Action" der europäischen Kommission hat die Ausschreibung im Rahmen des NER300 Wettbewerbs veröffentlicht. Mit dem NER300-Wettbewerb sollen innovative erneuerbare Energie und CCS Projekte (Carbon Capture and Storage) gefördert werden.

Der Name "NER300" steht für ein Finanzierungsinstrument, das von der Europäischen Kommission, der Europäischen Investitionsbank und den Mitgliedstaaten gemeinsam verwaltet wird. Damit soll die Subventionierung von Anlagen bestimmt werden, die innovative Technologien für Erneuerbare Energien und CCS fördern.

Die Geothermie betreffend gibt es vier Projekt-Unterkategorien (Seite 41), die alle im Bereich EGS (Enhanced geothermal systems) ausgeschrieben sind.
 
Alle 27 Mitgliedstaaten sind aufgefordert Vorschläge einzureichen, um die Entwicklung von CCS und innovativen erneuerbaren Energie Projekten zu unterstützen. Mit der NER300 Finanzierung soll der Einsatz von kohlenstoffarmer Energie in ganz Europa beschleunigt werden, um die mittel- und langfristigen Klimaschutzziele der EU zu unterstützen.

Die EU-Kommsission organisiert einen Informationstag für Interessierte am 19. November 2010 in Brüssel. Wer an dem Event teilnehmen möchte muss sich bis zum 15. November 2010 registrieren lassen. Weitere Informationen sind auf der Website DG CLIMA zu finden.

Schlagworte