Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Bad Waldsee will geothermische Nutzung intensivieren

2. Dezember 2011

Mit Geothermie möchte Bad Waldsee eigene Stadtwerke gründen.

Durch die zukünftige dezentrale Stromentwicklung, möchte Bad Waldsee eigene Stadtwerke gründen. Diese sollen mit Hilfe der bestehenden Geothermie-Bohrungen und Windkraft die Energieversorgung in die eigenen Hände nehmen. Dazu sind Überlegungen im Gange, durch eine weitere Geothermie-Bohrung mit Thermalwasser alle städtischen Einrichtungen in der Kernstadt sowie weitere private und gewerbliche Abnehmer mit Nahwärme zu versorgen. Die bestehende Geothermie-Anlage fördert 62,5 Grad Celsius warmes Wasser aus 1800 Metern. Dieses fluorid- und schwefelhaltige Wasser wird von einem Thermalbad und angeschlossenen Kureinrichtungen genutzt.

„Es gilt (…), die bestehenden Potenziale erneuerbarer Energien in Bad Waldsee auszuschöpfen sowie den rechtlichen und organisatorischen Rahmen für die Zukunft zu finden“, so heißt es in einer Sitzungsvorlage. (va)

Anzeigen

Thema im Fokus

3 l 2020
Nordrhein-Westfalen ist geprägt von der Kohleförderung. Dies betrifft nicht nur die Stromproduktion, auch die Wärmeversorgung hängt dort immer noch am fossilen Tropf. Prof. Dr. Rolf Bracke, Leiter des Fraunhofer Instituts für Energieinfrastrukturen und Geothermie (IEG), sprach am 8. Mai im Webinar Blickpunkt Geothermie über die Transformation der Wärmesysteme in NRW. ... mehr

Termine

« Juni 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!