Bad Waldsee will geothermische Nutzung intensivieren

02.12.2011 | Marktentwicklung
Geothermiebohrung in Bayern

Mit Geothermie möchte Bad Waldsee eigene Stadtwerke gründen.

Durch die zukünftige dezentrale Stromentwicklung, möchte Bad Waldsee eigene Stadtwerke gründen. Diese sollen mit Hilfe der bestehenden Geothermie-Bohrungen und Windkraft die Energieversorgung in die eigenen Hände nehmen. Dazu sind Überlegungen im Gange, durch eine weitere Geothermie-Bohrung mit Thermalwasser alle städtischen Einrichtungen in der Kernstadt sowie weitere private und gewerbliche Abnehmer mit Nahwärme zu versorgen. Die bestehende Geothermie-Anlage fördert 62,5 Grad Celsius warmes Wasser aus 1800 Metern. Dieses fluorid- und schwefelhaltige Wasser wird von einem Thermalbad und angeschlossenen Kureinrichtungen genutzt.

„Es gilt (…), die bestehenden Potenziale erneuerbarer Energien in Bad Waldsee auszuschöpfen sowie den rechtlichen und organisatorischen Rahmen für die Zukunft zu finden“, so heißt es in einer Sitzungsvorlage. (va)

Schlagworte