BDFGeotherm – Datenbank der Tiefengrundwässer in der Schweiz

30.03.2009 | Marktentwicklung, Internationale Projekte | Enerchange
Informationsportal Tiefe Geothermie

Das CREGE (Centre for Geothermal Research - University of Neuchatel, Schweiz) hat für die Schweiz eine Datenbank (BDFGeotherm) entwickelt, in der Informationen zu geothermischen Standorten und den aufgefundenen Tiefengrundwässern abrufbar sind. Zusammen mit Google Earth können die Standorte visualisiert werden.

Die Datenbank BDFGeotherm hat vorhandene geothermische Daten, die gewöhnlich weit verstreut  und oft schwer zu erhalten sind in einem benutzerfreundlichen Tool vereint. BDFGeotherm enthält physikalische, chemische und hydrogeologische Informationen von über 200 Tiefengrundwässern an 84 Standorten in der Schweiz und einigen Nachbarregionen. Die Informationen wurden in ACCESS-Format umgewandelt und dann entsprechend modifiziert, um eine Nutzung mit der Software von Google Earth und der CREGE Website zu verbessern.

Das Herrunterladen der Datei „BDFGeotherm.kmz“ von der CREGE Webseite gestattet die mögliche Visualisierung der 84 geothermalen Standorte, jede wird durch einen Zielpunkt, in unterschiedlicher Farbgebung für verschiedene Temperaturbereiche dargestellt.
Allgemeine Angaben über Grundwassernutzung, Geologie, Fließrate, Temperatur und Mineralisation erscheinen in einem kleinen Fenster, wenn man den gewünschten Zielpunkt anklickt.

Ausführlichere Details zur Nutzung dieser Informationen finden Sie auf der CREGE Webseite (www.crege.ch/BDFGeotherm/).