Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Geothermische Nutzung von Kohlenwasserstoff-Bohrlöchern

22. Juni 2011

In Österreich sollen nichtfündige Bohrungen in der Öl- und Gas-Industrie für Geothermie genutzt werden.

Die Rohöl-Aufsuchungs Aktiengesellschaft (RAG) plant nichtfündige Bohrlöcher für Geothermie zu nutzen. Die RAG-Manager stellten folgende Überlegung an: „Was können wir mit der drei Millionen Euro teuren Bohrung noch machen?“ Warum die 105 Grad Celsius im Bohrloch in österreichischen Mühlleiten nicht für die Geothermie nutzen? Nun soll die 2875 Meter Tiefe Bohrung für Geothermie ausgebaut werden. Es wird eine Tiefen-Erdwärmesonde zum Einsatz kommen, die die Wärme an die Bioenergie Neukirchen (BEN) liefert. Dabei entsteht eine jährliche Gesamtwärmeproduktion von maximal 3500 MWh, die etwa dem Wärme-Jahresverbrauch von 200 Einfamilienhäusern entspricht. Die Anbindung erfolgt mittels Wärmetauscher. Über eine 1.000 Meter lange Verbindungsleitung zirkuliert Wasser als Wärmeträger.

RAG-Technik-Direktor Kurt Sonnleitner sieht die alternative Nutzung als ein Vorzeigeprojekt, „ein Schritt in eine neue Energiezukunft“. Mit dem Ziel, künftig alle Bohrungen geothermisch zu nutzen, könnte sich die Geothermie rasch verbreiten.

Derzeit laufen bereits Vorbereitungen für ein weiteres Projekt bei Vöcklamarkt. Bei dem Geothermie-Projekt soll ein großes Gewächshaus für Erdbeeren und Tomaten mit Erdwärme beheizt werden. (va)

Quelle: www.nachrichten.at  

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« April 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!