Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Kirchstockach: Abwasserproblem bei Pumpversuch noch nicht geklärt

24. Juli 2008

Bereits im August möchte die SGG mit der ersten 4.000 Meter tiefen Bohrungen beginnen. Doch vorher muss der Bauausschuss noch über die Genehmigung einer so genannten fliegenden Leitung zur Ableitung des Abwassers entscheiden.

Über die fliegende, also oberirdische verlegte Leistung soll nach Beendigung der ersten Bohrung das heiße Wasser eines Kurzzeitpumpversuches in die Kanalisation abgeleitet werden. Der Kurzzeitpumpversuch ist nötig um die Fündigkeit nachzuweisen. Nun hatten Anwohner in der Gemeinderatssitzung bedenken geäußert, dass sich die Kinder an der vom heißen Wasser aufgeheizten Leitung die Hände verbrennen könnten. Auch den Lärm durch das Rauschen des Wassers und eventuellen Schwefeldunst fürchten die Anwohner.

Laut Tilo Wachter von der SGG ist die Leitung notwendig, um das Wasser nicht vor Ort versickern lassen zu müssen. Schließlich seien besonderes strenge Auflagen des Bergamtes einzuhalten, da die Bohrstelle innerhalb einer Wasserschutzzone liegen würde. Bis zur Entscheidung des Bauausschusses muss nun die SGG klären, ob das Wasser nicht doch auf dem Bohrgelände versickern kann. (ag)

Anzeigen

Thema im Fokus

5 l 2020
Von den Auswirkungen gesetzlicher Regelungen auf die Geothermie bis hin zu den neuesten Entwicklungen der bayerischen Geothermieanlagen reichte das Themenspektrum beim Praxisforum Geothermie.Bayern 2020, das am 14. Oktober in Pullach stattfand. Das neue Format Hybridveranstaltung stieß mit über 100 TeilnehmerInnen auf reges Interesse. ... mehr

Termine

« Oktober 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!