Programm für GeoTHERM veröffentlicht

18.12.2014 | Marktentwicklung | Jochen Schneider
Geothermiebohrung in Bayern

Von 4. bis 5. März 2015 wird Offenburg zum Mekka der europäischen Geothermieszene. Die Internationale Geothermiekonferenz und die GeoTHERM finden nacheinander auf der Messe Offenburg statt. Die GeoTHERM hat jetzt das Programm für den Kongress veröffentlicht.

Als Eröffnungsredner der stark wachsenden GeoTHERM spricht Dr. Martin Herrenknecht. Er ist einer der Unterstützer der ersten Stunde für die GeoTHERM, die in die neunte Auflage geht und sich als Europas größte Geothermie-Messe etabliert hat. Rund 40 Experten-Vorträge zu Oberflächennaher und Tiefer Geothermie beleuchten die aktuelle Technologie und Marktentwicklung. Einen Statusbericht zur Erdwärmenutzung in Europa kommt von der Europäischen Kommission sowie dem European Geothermal Energy Council (EGEC).

Ein international hochkarätig besetzter Kongress und Exkursionen zu Geothermiekraftwerken am Oberrheingraben stehen im Fokus der Internationalen Geothermiekonferenz (IGC), die bisher in Freiburg stattfand und jetzt an die GeoTHERM andockt. In Zusammenarbeit mit dem trinationalen Energienetzwerk TRION climate wird das Oberrhein-Forum am 5. März stattfinden. Der Branchen-Award auf europäischer Ebene wird vom European Geothermal Energy Council (EGEC) im Rahmen der GeoTHERM verliehen. Die Mitgliederversammlung des Wirtschaftsforums Geothermie (WFG) und weitere Side-Events finden Sie auf der Messe-Homepage.

Für Besucher der IGC ist ein Zwei-Tages-Pass für die GeoTHERM inklusive.

Beteiligte Firmen