Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Puchheim stellt die Weichen für sein Wärmeprojekt

24. Februar 2016

In Puchheim, westlich von München, sind die Weichen für ein neues geothermisches Wärmeprojekt gestellt. Die Geysir Europe AG und die Betreiberin des Puchheimer Fernwärmenetzes, Bayernwerk Natur GmbH, haben sich mit der Gemeinde auf eine Zusammenarbeit geeinigt.

Der Erste Bürgermeister, Norbert Seidl, hat in der letzten Sitzung des Puchheimer Stadtrats bekannt gegeben, dass sich der Geothermie-Investor, Geysir Europe AG, und die Betreiberin des Puchheimer Fernwärmenetzes, Bayernwerk Natur GmbH, vertraglich auf Bedingungen geeinigt haben, unter denen im Fall der Fündigkeit einer Geothermie-Tiefenbohrung auf Puchheimer Gebiet die geothermische Wärme in das vorhandene Fernwärmenetz eingespeist werden soll, teilt das Puchheimer Stadtportal auf seiner Webseite gestern mit.

Seidl zeigte sich sehr erfreut über diese Einigung, die eine klimafreundliche Wärmeversorgung in Puchheim nun in greifbare Nähe rücken lässt und sicherte dem Projekt seine volle Unterstützung zu. Auch die Mitglieder des Stadtrats äußerten sich in der Sitzung am vergangenen Dienstag überwiegend positiv zu dem Vorhaben. In der nächsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses sollen nun die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, um ein städtisches Grundstück für die Bohrung nutzen zu können. (js)

Anzeigen

Thema im Fokus

6 | 2018

 

Interview mit Michael Braun von Exterra Capital zu dem hohen Investitionsinteresse an tiefen Geothermieprojekten in Bayern.

 

 

... mehr

Termine

« Oktober 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!