Header Informationsportal Tiefe Geothermie

USA: Geothermisches Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft

5. November 2008

Laut einer aktuellen Studie der Forschungsbehörde U.S. Geological Survey (USGS), die dem Innenministerium unterstellt ist, könnte die geothermische Stromproduktion um eine Leistung von 554.333 MW erhöht werden.

Gegenwärtig sind in den USA rund 2.500 MW elektrische Leistung installiert. Doch die USA könnten ihre Stromerzeugungskapazitäten im Bereich der Geothermie signifikant ausweiten. Zusätzlich zur Erhöhung der geothermischen Stromproduktion um 6.500 MW durch die Nutzung der bekannten Geothermie-Vorkommen, könnte laut Schätzungen des USGS die elektrische Leistung um 30.033 MW erhöht werden, wenn die Nutzung bislang unbekannter Vorkommen realisiert werde. Weitere 517.800 MW elektrische Leistung wären möglich, wenn beispielsweise auch „Enhanced Geothermal Systems“ (EGS), zum Einsatz kämen. (ag)

Anzeigen

Thema im Fokus

5 | 2019
Welche Rolle kann und soll die Tiefengeothermie in einer CO2-freien Wärmeversorgung spielen? Und wie müssen heute die Weichen gestellt werden, damit ein Mix aus Erneuerbaren Energien so schnell wie möglich die Wärmewende in Städten und ländlichen Regionen einleitet? Benjamin Richter von der internationalen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner hat dazu das Konzeptpapier „Die Wärmezielscheibe – Wärmewende in Deutschland erfolgreich gestalten“ entwickelt. Für das aktuelle Thema im Fokus hat er dem Informationsportal Tiefe Geothermie ein Interview gegeben. ... mehr

Termine

« August 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!