Wiesbaden untersucht Geothermie-Projekt

06.05.2011 | Projekte
Standardbild News Tiefe Geothermie

In Wiesbaden laufen Untersuchungen für ein Tiefen-Geothermie-Projekt.

Die Stadt Wiesbaden und der Energieversorger Eswe untersuchen den Untergrund nach der Möglichkeit für ein Geothermie-Projekt in 3.000 bis 4.000 Meter Tiefe im Osten Wiesbadens. „Mit diesen Voruntersuchungen erkunden wir den geologischen Aufbau und minimieren damit auch die Risiken“, so Sebastian Krämer, Projektingenieur bei Eswe Versorgung. Die bereits ausgewerteten Daten sehen gut aus. Bei der Suche nach Thermalwasserfeldern könnte noch ein dreidimensionale Bild des Untergrunds erstellt werden, das circa 1,5 Millionen Euro kosten würde. „Probebohrungen machen wir – sofern dann diese Messergebnisse entsprechend gut sind – frühestens 2013“, so Krämer. (va)

Quelle: www.fr-online.de

The website encountered an unexpected error. Please try again later.