Seismizität

10.12.2020

Präfektur stoppt Geothermieprojekte bei Straßburg

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Am Montag verfügte die Straßburger Präfektin das endgültige Aus für das Geothermieprojekt der Firma Fonroche im elsässischen Vendenheim-Reichstett. Auch die anderen Geothermieprojekte im Großraum wurden vorerst gestoppt.

02.11.2020

Tracerversuche in Strasbourg abgebrochen

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Die von der Strasbourger Präfektur angeorneten Tracerversuche an der Geothermiebohrung in Vendenheim, nördlich von Straßbourg wurden aufgrund von seismischen Ereignissen abgebrochen.

01.10.2020

Tracerversuche sollen seismische Ereignisse bei Strasbourg aufklären

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Die Straßburger Präfektur hat das Unternehmen Fonroche aufgefordert mit Markierungsversuchen des injizierten Tiefenwassers an deren Geothermiestandort Vendenheim zur Aufklärung der seismischen Ergeignisse vom November 2019 beizutragen.

30.06.2020

Regierungspräsidium Freiburg hat Aufsuchungsfeld Hardt neu vergeben

Regierungspräsidium Freiburg

Die Abteilung 9 – Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau am Regierungspräsidium Freiburg hat die Konzession für die Nutzung der Erdwärme im Feld „Hardt“, zu dem auch Brühl gehört, neu vergeben, wie der Mannheimer Morgen berichtet.

26.08.2019

Geothermie in St. Gallen erwacht wieder zum Leben

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Auf dem Bohrplatz des gescheiterten Geothermie-Projekts in St. Gallen finden derzeit wieder Messungen statt. Ziel ist es, den Zustand der eingebauten Rohre zu analysieren.

16.07.2018

Erdbeben in Poing sind nicht Ursache für Gebäudeschäden

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Die sich in den Jahren 2016 und 2017 ereigneten Erdbeben in Poing sind laut einem Gutachten nicht schuld an Gebäudeschäden. Die Geothermieanlage stellt für die Einwohner keine Gefahr dar, so das Gutachten weiter.

14.03.2018

DESTRESS lädt zu Konferenz in Glasgow ein

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Das EU geörderte Projekt DESTRESS veranstaltet am 5. April 2018 die Halbzeit-Konferenz in Glasgow in Glasgow. Die Teilnahme ist kostenfrei.

The website encountered an unexpected error. Please try again later.