3D-Seismik

28.01.2020

3D-Seismik im Südosten von München startet Anfang Februar

Spezielle Fahrzeuge nehmen seismische Messungen zur Erkundung tiefer geothermischer Potenziale vor.

Mit einem Untersuchungsgebiet von 177 Quadratkilometer soll der Anschluss zu den Ergebnissen der 3D-seismischen Messungen von 2018 in München hergestellt werden. Ziel ist eine bessere Nutzung der CO2-freien geothermischen Energie im Großraum München.

10.10.2019

Seismische Messungen im Oberrheingraben

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Die Deutsche ErdWärme GmbH hat für  3D-seismische Messungen im Erlaubnisfeld Waghäusel-Philippsburg den spezialisierten Messdienstleister DMT GmbH & Co. KG beauftragt. Die Messarbeiten sollen im November 2019 starten.

01.07.2019

Kirchweidacher Energie GmbH schreibt 3D-Seismik aus

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Die Gemeinde Kirchweidach plant eine Erweiterung der von ihr betriebenen geothermischen Dublette. Zur Erkundung des Zielgebietes hat sie nun 3D-seismische Messungen auf einer Fläche von ca. 44 Quadratkilometern ausgeschrieben.

06.12.2018

Großräumige 3D-Seismik-Kampagne im Nord-Elsass durchgeführt

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Zur Erkundung des geothermischen Potentials hat ÉS im Nord-Elsass eine großräumige 3D-Seismikkampagne auf einer Gesamtfläche von 200 km² bis 3.000 m Tiefe durchgeführt. Eine Erkundung des Tiefengeothermiepotentials in diesem Maßstab gab es bisher in Frankreich noch nicht.

04.01.2018

Seismikampagne im Süden von München beginnt

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Die Innovative Energie für Pullach (IEP) startet zusammen mit ihren Partnern der Erdwärme Grünwald (EWG) und den Stadtwerken München (SWM) die Seismikkampagne im Süden von München.

19.11.2017

IEP und SWM wollen bei Fernwärme und der Exploration kooperieren

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Der technische Geschäftsführer der Stadtwerke München (SWM), Helge-Uve Braun und der Geschäftsführer der Innovativen Energie für Pullach (IEP), Helmut Mangold, haben letzte Woche einen "Letter of Intend" zur Verbindung der Fernwärmenetze und für die Erschließung weiterer Proje

28.02.2017

Neue Erkundung in Groß-Schönebeck

Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Im Forschungslabor Groß Schönebeck wird der Untergrund über eine 3D-Seismik neu erkundet. Eine dritte Bohrung soll die Förderschwierigkeiten der bereits ausgebauten Dublette deutlich verbessern.

The website encountered an unexpected error. Please try again later.