Budapester Fernwärmeversorger sucht Partner für Geothermieprojekt

21.04.2010 | Internationale Projekte, Finanzierung | (va)
Geothermiebohrung in Bayern

Der ungarische Fernwärmeversorger Fötáv hat auf seiner Internet-präsenz eine Ausschreibung für ein geplantes Geothermieprojekt veröffentlicht. Gesucht wird ein professioneller Partner um das geothermische Potential in mehr als 2 km Tiefe zu nutzen.

Für die Errichtung und den Betrieb eines geothermischen Kraftwerks wird ein Partner gesucht, der mit dem Budapester Unternehmen das Projekt verwirklichen kann. Der Baubeginn ist für Herbst 2010 geplant. Ende 2011 wird das Projekt abgeschlossen sein. Die mehr als 2 km tiefe Bohrung ist auf eine geothermische Heizleistung von 4 MW ausgelegt.