Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Garching: Stadt steigt in Geothermieprojekt ein

28. Januar 2009

Die erste Bohrung ist bereits erfolgreich abgeteuft, die zweite ist im Gange. Und aktuell hat nun auch der Stadtrat mit einer sicheren Mehrheit die Beteiligung der Stadt Garching an dem Projektbetreiber, die Energiewende Garching, beschlossen.

Vor allem die beiden großen Parteien im Stadtrat, CSU und SPD, sehen in der Geothermie die Chance, den Bürgern unabhängig vom Ölpreis Wärme anbieten zu können. Da mittel- bis langfristig von einem steigenden Ölpreis ausgegangen wird, könnte die Wärmegewinnung durch heißes Wasser aus der Erde ökologisch und finanziell eine Alternative der Zukunft werden - so die mehrheitliche Meinung der Stadträte. Ein Bürgschaft in Höhe von 15 Millionen Euro wird die Stadt Garching in die Gesellschaft einbringen.

Derzeit rechnen die Projektentwickler mit circa 74 Grad heißem Wasser, was jedoch auf 110 Grad geheizt werden muss um ausreichend Wärme für Garching zu erzeugen. Die Grünen lehnen das Projekt vor allem ab, weil die Zuheizung des Wassers mit Öl geschieht und dies die denkbar schlechteste Alternative sei. (ag)

Anzeigen

Thema im Fokus

9 l 2019
Klimaneutral sollen die Mitgliedsstaaten der EU bis 2050 sein. Das postulierte die europäische Kommission unter der neuen Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen letzte Woche. „Green Deal“ nennt sich der Plan für ein grünes Europa. Was beinhaltet er und welche Rolle könnte die Geothermie spielen? Lesen Sie mehr im aktuellen „Thema im Fokus“. ... mehr

Termine

« Januar 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!