Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Keine Abkühlung in der Geothermie zu erwarten

18. April 2011

125 Jahre annähernd gleiche Temperaturverteilung am Förderbohrloch.

Anlässlich einer Bürgerversammlung in Weilheim kam die Lebensdauer einer Geothermie-Bohrung zur Sprache. Nach Prof. Dr. Stefan Emeis ist eine spürbare Erschöpfung der Ergiebigkeit innerhalb der nächsten hundert Jahre nicht zu erwarten. Er beruft sich auf Simulationen, die im Rahmen eines Gutachtens von der Erdwerk GmbH in München errechnet wurden. Zugrunde liegen Daten aus der 3D-Seismik von 2010 (1,2).
Dem Gutachten nach bleibt die Temperaturverteilung während 125 Jahren in 2 800 bis 5 000 m Tiefe annähernd gleich. Lediglich im Bereich der Reinjektionsbohrung wird sich eine geringe Abkühlung um etwa zehn Grad Celsius in etwa 300 Jahren einstellen. (va)  

Quelle: www.kreisbote.de

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

4 l 2020
Mit den Herausforderungen von geothermischen Erschließungsarbeiten in Sandstein beschäftigt sich das Geozentrum Hannover. Dr. Torsten Tischner von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) berichtete im „Blickpunkt Geothermie“ am 19. Juni über die neuesten Entwicklungen. ... mehr

Termine

« Juli 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!