Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Das geothermische Jahr 2007 im Rückblick

Eine wahrlich positive Wende hat die Geothermie in Deutschland im vergangenen Jahr genommen und auf diesem Wege wichtige Grundsteine für eine positive Zukunft der Geothermie gelegt. Mit einem stetigen Auf und Ab begann das Jahr nach dem ersten Erdbeben, das durch die Stimulation beim Basler HFR-Projekt am 8. Dezember 2006 ausgelöst wurde. Bis in den März hinein bebte immer wieder die Erde am Rheinknie, die Verantwortlichen versuchten in kürzester Zeit der Äffentlichkeit und der Fachwelt Erklärungen zu liefern. Rund 2.500 Schadensmeldungen sind eingegangen. Doch mit einem Ergebnis der Risikoanalyse und somit mit einer Aussage zur Zukunft des Projektes ist frühestens Ende 2008 zu rechnen.
Viel Beachtung fanden das Jahr über auch die Erfolgsmeldungen aus Landau und Unterhaching - beide Kraftwerke sind mittlerweile in Betrieb. In Landau ist die Stromproduktion angelaufen, Unterhaching wird folgen und produziert derzeit Wärme. Die Projekte in Bruchsal und Soultz-sous-fôret werden 2008 den Reigen der Kraftwerke ergänzen. Zudem wurden 2007 die Grundsteine für zahlreiche Projekte im Oberrheingraben und dem Molassebecken gelegt.
Eines der Themen aus 2007, das heute noch nicht abgeschlossen ist, ist die Novellierung des Erneuerbaren Energien Gesetztes (EEG). Die Vorschläge des Bundesumweltministeriums zur Änderungen der Wärmevergütung waren bei uns bereits im Newsletter 6-2007 ein Thema, doch immer wieder werden neue Änderungsvorschläge laut und die endgültige Fassung wird wohl erst Mitte 2008 beschlossen. Das Kabinett immerhin hat sich schon entschieden und am 5. Dezember einen Vorschlag ins parlamentarische Rennen geschickt. Aber nicht nur die Novellierung des EEG hat eine immense Bedeutung für die Zukunft der Geothermie in Deutschland, sondern auch die Versicherbarkeit von Projekten. Der ersten ganzheitlichen Versicherung von Geothermieprojekten von Marsh haben wir deshalb im Newsletter 7-2007 ein eigenes Top Thema gewidmet. Das Thema wird uns sicher noch eine Weile begleiten und spätestens auf der 4. Internationalen Geothermiekonferenz am 24. April 2008 in Freiburg (siehe Ausgabe 11-2007) erneut in größerem Rahmen diskutiert werden können.
Alle Top Themen des vergangenen Jahres können Sie in der neuen Rubrik "Top Themen" auf der Internetseite
www.geothermie-oberrhein.de nachlesen.

(ag)

Anzeigen

Termine

« Juli 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!