Header Informationsportal Tiefe Geothermie

7. Internationale Geothermiekonferenz: Noch zwei Wochen bis zum Anmeldeschluss

18. April 2011

Am 2. Mai endet die reguläre Anmeldefrist für die 7. Internationale Geothermiekonferenz. Bereits jetzt haben sich knapp 150 Teilnehmer angemeldet. Das Rahmenprogramm sorgt für vielfältige Networking-Möglichkeiten.

In zwei Wochen, am 2. Mai 2011, endet die reguläre Anmeldefrist für die 7. Internationale Geothermiekonferenz in Freiburg. Spätere Anmeldungen sind möglich, allerdings mit einem Aufpreis von 50 Euro je Veranstaltung verbunden.

Bereits jetzt haben sich knapp 150 Teilnehmer registriert. Ein wachsender Anteil der Besucher kommt aus der Schweiz. Diese Entwicklung kommt nicht von ungefähr: Über ein Dutzend Geothermieprojekte sind dort inzwischen in der Entwicklung und Ende vergangenen Jahres haben sieben Schweizer Energieunternehmen ihre Geothermie-Aktivitäten gebündelt und die Geo-Energie Suisse gegründet.

Die IGC 2011 bietet dank eines attraktiven Rahmenprogramms vielfältige Gelegenheiten, um mit den anderen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen. So findet am Abend des ersten Veranstaltungstages die Opening Lounge statt, am zweiten Tag sind die Konferenzteilnehmer im Anschluss an den Kongress zu einem Business Dinner geladen. Auch die Foren am Kongresstag sind so konzipiert, dass ausreichend Zeit für den fachlichen Austausch bleibt. Das komplette Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung findet sich unter www.geothermiekonferenz.de (mb)

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« April 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!