Elektra Baselland mobilisiert für tiefe Geothermie

11.02.2013 | Marktentwicklung, Public Relations | Jochen Schneider
Geothermiebohrung in Bayern

Der Nordschweizer Energieversorger Genossenschaft Elektra Baselland (EBL) lädt am 19. März 2013 zur Veranstaltung "Mit Geothermie zur Energiewende" in Liestal (CH) ein.

Die EBL bringt mit dem Event die Geothermie im Raum Basel wieder in den öffentlichen Fokus. Geschäftsleiter Urs Steiner formuliert es in seiner Einladung treffend: "Nach dem beschlossenen Ausstieg aus der Kernenergie hat die Geothermie weiter an Bedeutung gewonnen. Sechs Jahre nach der Sistierung des Geothermie Projektes in Basel forciert die EBL das Thema Geothermie. Für die EBL stellt die Nutzung der Erdwärme – neben Energien aus Wasser, Biomasse, Wind, Sonne und den Energieeffizienzprogrammen – einen zentralen Pfeiler in der EBL-Vision dar."

Für das EBL Event 2013 sind unter anderem Wolfgang Geisinger von der Geothermie Unterhaching und Dr. Peter Meier von der Geoenergie Suisse AG, bei der auch die EBL einer der Gesllschafter ist, eingeladen. Die wichtigsten Fragestellungen im Rahmen der Veranstaltung sind die Lernkurve der tiefen Geothermie in der Schweiz und im Ausland, das Potenzial der Schweiz, die Kosten sowie die Akzeptanz.

Quelle:

EBL

Schlagworte