Geothermiekraftwerk Taufkirchen beginnt mit Stromerzeugung

23.03.2018 | Anlagenbetrieb | Jochen Schneider
Geothermiebohrung in Bayern

Das Geothermiekraftwerk in Taurkirchen erzeugt jetzt parallel zur Wärme für die angeschlossenen Fernwärmenetze, auch grundlastfähigen Strom mit einer Kalina-Anlage. Dies teilte heute die Muttergesellschaft der GeoEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG, die Daldrup & Söhne AG mit.

Praxisforum Geothermie.Bayern 2021

In der Meldung der Daldrup & Söhne AG heißt es weiter, dass die erste Einspeisung nach erfolgreich abgeschlossenen Systemtests der Komponenten der Stromerzeugungsanlage in den vergangenen Tagen erfolgte.

Mit dem witterungsbedingten Rückgang der Fernwärmeproduktion wird die Stromproduktionsanlage weiter hochgefahren. Ein weiterer Wärmetauscher wird in der zweiten Jahreshälfte 2018 hinzugeschaltet werden, so dass dann aus heutiger Sicht die Stromproduktion sukzessive in den Volllastbetrieb übergehen wird. Der Vorstand der Daldrup & Söhne AG geht für die weitere Planung des Geschäftsjahres 2018 davon aus, dass entsprechende Einspeiseerlöse aus der Stromerzeugung erzielt werden können.

Quelle:

Daldrup & Söhne

Projekte zu dieser News