Reservoirerschließung

21.06.2017

STRABAG und RAG starten gemeinsam in den bayerischen Geothermiemarkt

Geothermiebohrung in Bayern

Mit der Gründung der Geoenergie Bayern Projekt Garching a. d. Alz GmbH & Co. KG sichern sich die beiden Unternehmen je 50 Prozent der Anteile am Projekt. Mit den neuen Eigentümern soll das tiefengeothermische Projekt alsbald in die Umsetzung gehen.

11.04.2017

Bad Bellingen bohrt nach heißem Thermalwasser

Geothermiebohrung in Bayern

Die Kurgemeinde Bad Bellingen im südlichen Oberrheingraben lässt nach heißem Thermalwasser für die Versorgung der Thermen bohren. Ziel ist es, 70 Grad Celsius heißes Grundwasser in 1.200 Meter Tiefe zu erschließen.

28.02.2017

Neuer Anlauf für Geretsried

Geothermiebohrung in Bayern

Das Geothermieprojekt Geretsried wird neu aufgelegt. Ein Forschungsprojekt soll jetzt helfen, die bereits bestehende Bohrung wirtschaftlich nutzbar zu machen.

09.02.2017

Erste Bohrung in Weilheim verläuft planmäßig

Geothermiebohrung in Bayern

Die erste Bohrung von Deutschlands größtem Tiefengeothermieprojekt liegt im Zeitplan. Probleme seien bislang keine aufgetreten, erklärte der Projektleiter von Enel Green Power, Antonio Marabotto, in einem Interview im Kreisboten.

12.01.2017

Entscheidende Phase für Holzkirchener Geothermie

Geothermiebohrung in Bayern

Die zweite Ablenkbohrung ist bis auf eine Tiefe von knapp 4.500 Meter vorgedrungen. Wie der Merkur diese Woche meldet, wird bis Februar eine Fündigkeit erwartet, sonst droht dem Projekt das bittere Aus.

20.10.2016

Zweiter Sidetrack für Holzkirchen

Geothermiebohrung in Bayern

In der zweiten Bohrung steckt ein Rohrstrang fest und lässt sich nicht mehr bewegen. Nun muss ein Sidetrack gebohrt werden, damit das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden kann.

26.08.2016

Keine Geothermie für Trebur

Geothermiebohrung in Bayern

Hessens erstes Geothermie-Kraftwerk wird nicht kommen. Das Bohrloch im Geothermie-Projekt Trebur ist trocken, die Arbeiten wurden eingestellt.

03.08.2016

Bohrtechnische Verzögerungen in Trebur

Geothermiebohrung in Bayern

Zum zweiten Mal muss der Bohrpfad im Geothermieprojekt Trebur wegen bohrtechnischer Probleme geändert werden. Ob die Bohrung erfolgreich sein wird, entscheidet sich in den nächsten Wochen.

22.07.2016

München: Fernwärme für die Stadt

Geothermiebohrung in Bayern

Mit der Geothermieanlage Schäftlarnstraße setzen die Stadtwerke München (SWM) erstmals ein rein innerstädtisches Projekt um. Im Jahr 2019 soll die Anlage Fernwärme und –kälte aus dem städtischen Untergrund an die Innenstadt und die Stadtteile Sendling und Perlach liefern.