Holzkirchen

25.09.2019

Reguläre Anmeldung zum Praxisforum endet am 1. Oktober

Informationsportal Tiefe Geothermie

Mit verschiedenen Workshops, einem hochkarätigen Kongress, zu dem auch der bayerische Wirtschaftsminister kommen wird, und der Turboden-GeoTHOUR ist der Rahmen für das diesjährige Praxisforum in knapp zwei Wochen gesteckt.

Holzkirchen

Geothermie Holzkirchen

Die Geothermieanlage Holzkirchen wurde im Dezember 2018 in Betrieb genommen und versorgt seitdem die Bürger der Gemeinde Holzkirchen mit klimafreundlicher Fernwärme. Seit Juli 2019 liefert die Anlage nun zusätzlich auch elektrische Energie, indem die integrierte ORC-Anlage des Herstellers Turboden aus dem heißen Thermalwasser Strom produziert.

Status
in Betrieb
Installierte thermische Leistung in MW
21
Installierte elektrische Leistung in MW
3,4
02.08.2019

Auf den Spuren der Geologie in Holzkirchen

Informationsportal Tiefe Geothermie

In und um Holzkirchen soll ab Sommer 2020 ein Geo-Lehrpfad mit Schautafeln angelegt werden, der über die Entstehung der eiszeitlich geprägten Landschaft der Voralpengemeinde informiert. Auch das Geothermiekraftwerk soll eingebunden werden.

10.07.2019

Die Stromerzeugung in Holzkirchen kann beginnen

Informationsportal Tiefe Geothermie

Nach monatelangen Untersuchungen und Prüfungen hat der TÜV jetzt grünes Licht für den Start der Stromerzeugung des Geothermiekraftwerks in der Alten Au der Gemeinde Holzkirchen gegeben.

08.01.2018

Gemeinderat Holzkirchen stimmt für Bauantrag

Informationsportal Tiefe Geothermie

Wie der Merkur letzte Woche berichtet hat der Gemeinderat der Marktgemeinde Holzkirchen am 21. Dezember 2017 einstimmig für den Bauantrag für das Geothermiekraftwerk in der Alten Au gestimmt. Ziel ist es das Kraftwerk im ersten Quartal 2019 in Betrieb zu nehmen.

14.09.2017

Turboden erhält den Auftrag für das Kraftwerk in Holzkirchen

Informationsportal Tiefe Geothermie

Wie am Rande des Praxisforum Geothermie.Bayern bekannt wurde hat die Geothermie Holzkirchen GmbH das Konsortium des italienischen Turbinenherstellers zusammen mit Th. Arens Anlagenbau GmbH mit dem Bau des Kraftwerks beauftragt.