hydrothermal

04.02.2021

Freiburger Gemeinderat befürwortet Geothermie

Luftbild Freiburg

Das städtische Gremium äußerte sich in seiner jüngsten Sitzung grundsätzlich positiv zur Aufsuchung von tiefer Geothermie in der Region. Bereits im Herbst hatte der Energieversorger badenova die 19 betroffenen Kommunen in der Region informiert.

10.12.2020

Präfektur stoppt Geothermieprojekte bei Straßburg

Geothermiebohrung in Bayern

Am Montag verfügte die Straßburger Präfektin das endgültige Aus für das Geothermieprojekt der Firma Fonroche im elsässischen Vendenheim-Reichstett. Auch die anderen Geothermieprojekte im Großraum wurden vorerst gestoppt.

17.11.2020Aktualisiert: 18.11.2020

IEP mit positivem Betriebsergebnis im Jahr 2019

Geothermiebohrung in Bayern

Der Aufsichtsratsvorsitzende der IEP, Andreas Most, stellte jüngst den Jahresabschluss für 2019 im Gemeinderat vor. Erstmals konnte das Unternehmen ein positives Betriebsergebnis verkünden.

21.04.2020

Potenzialanalyse der hydrothermalen Geothermie in Deutschland

Geothermiebohrung in Bayern

Wie hoch ist das technisch und wirtschaftlich erschließbare Geothermiepotenzial in Deutschland? Dazu haben der Lehrstuhl für Energiesysteme der TU München und die Geothermie-Allianz Bayern eine Studie erstellt. Christopher Schifflechner präsentierte die Ergebnisse am 17.

14.02.2020

Bürgerdialog Geothermie

Geothermiebohrung in Bayern

In Palling, Landkreis Traunstein, lädt die Energieagentur die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am 19. Februar ein. Welche Chancen bietet die Geothermie für die Region? Welche Risiken bringt sie möglicherweise mit sich?

07.05.2014

Projektbeschreibung für Schlattingen veröffentlicht

Geothermiebohrung in Bayern

Das Tiefengeothermie Projekt Schlattingen gilt als Erfolg für die Schweizer Geothermie-Branche. Nach knapp siebenjähriger Planungs- und Umsetzungszeit können die Gewächshäuser des Schweizer Gemüse- und Landbaubetriebs Grob dieses Jahr mit tiefer Erdwärme beheizt werden.

Schlattingen (CH)

Blick vom Bohrturm zu den Gewächshäusern des Gemüsebtriebs Grob

Im Schweizer Projekt Schlattingen soll Geothermie die Gewächshäuser der Gärnerei Grob versorgen. Erfolgreiche Bohrarbeiten in den Oberen Muschelkalk öffneten den Weg für den Langzeitpumpversuch. 2016 stand das Projekt kurz vor der Inbetriebnahme, als ein Ölunfall auf dem Rhein eine Stilllegung der Anlage und die Reinigung sämtlicher Leitungen erforderlich machte.

Status
in der Testphase