Exergia S.p.A. gründet Tochtergesellschaft in Deutschland

30.12.2010 | Marktentwicklung
Informationsportal Tiefe Geothermie

Der italienische Enregieversorger Exergia S.p.A. will in Deutschland im Bereich erneuerbare Energie expandieren und ist seit kurzem auch an einem Projektentwickler in der tiefen Geothermie im Oberrheingraben beteiligt.

Die Exergia S.p.A., ein privater Energieversorger in Italien, hat Mitte Dezember in Frankfurt am Main die Tochtergesellschaft EXER D GmbH gegründet. Damit legt Exergia den Grundstein für das zukünftige Unternehmenswachstum auf dem deutschen und europäischen Markt. Alleinige Gesellschafterin der EXER D GmbH ist die Exergia S.p.A., die als 100%ige Tochtergesellschaft der F.I.S.I. S.p.A. zum italienischen F.I.S.I.-Konzern gehört. Die Haupttätigkeit des F.I.S.I.-Konzerns liegt in der Produktion, dem Transport und dem Vertrieb von Strom aus erneuerbaren Energien und von Erdgas. Der F.I.S.I.-Konzern ist eine private, von der Familie Marenco geführte Unternehmensgruppe mit Sitz in Asti.

Für Corrado Nela, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Exergia S.p.A. und Geschäftsführer der EXER D GmbH ist die Expansion in Europa ein weiterer wichtiger Schritt für die Entwicklung der Gesellschaft. Deutschland wird in Zukunft ein wichtiger Markt für Exergia sein. Erst kürzlich beteiligte sich der F.I.S.I.-Konzern an der GeoEnergy GmbH aus Karlsruhe. „Zur Zeit prüft Exergia weitere interessante Beteiligungsmöglichkeiten in Deutschland, wie zum Beispiel an kleineren kommunalen Versorgern“, so Nela weiter.

Quelle: Exergia