Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Geothermie für Icking

28. Juni 2016

Die geothermische Erschließung im Münchener Süden geht weiter. Derzeit prüft die Gemeinde Icking, ob in der Nähe von Walchstadt der Untergrund für eine geothermische Strom- und Wärmeproduktion erschlossen werden soll.

Wie die Süddeutsche Zeitung in ihrer gestrigen Ausgabe berichtete, hat die Erdwärme Bayern GmbH & Co. KG diese Woche in der Gemeinderatssitzung in Icking einen Antrag auf Vorbescheid zur "Errichtung einer Geothermiezentrale" gestellt, mit dem primären Ziel, Strom zu produzieren. Sollte das Reservoir und die Temperaturen ergiebig genug sein, könne auch die Auskopplung von Wärme erfolgen, so der Geschäftsführer der Erdwärme Bayern, Markus Wiendieck. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn die Thermalwassertemperaturen werden auf bis zu 150 Grad Celsius in ungefähr 4.000 Metern Tiefe geschätzt, genug um die nahe gelegene Stadt Wolfratshausen mit tiefengeothermischer Wärme zu versorgen. Allerdings gibt es noch keinerlei Verhandlungen mit der Stadt.

Der potenzielle Standort für das Geothermiekraftwerk soll nahe der Autobahnraststätte Höhenrain an der A95 liegen, so die Süddeutsche Zeitung. Daher müsse auch die Kommune dem Antrag noch zustimmen. Im Fall eines positiven Bescheids seitens der Gemeinde, Kommune und des Bergamts, würde mit den Bohrarbeiten bereits nächstes Jahr begonnen werden. Läuft alles nach Plan, könne das Kraftwerk bereits im Jahr 2019 oder 2020 errichtet werden, so Wiendieck in der Süddeutschen Zeitung. (sv)

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

1 l 2020
Mit über 40 kommunalen Teilnehmer*innen war das Praxisforum Geothermie Kommunal, das am 31. Januar in München stattfand, ausgebucht. Schon der Veranstaltungsort, das Heizkraftwerk Süd (HKW Süd), bot den Teilnehmer*innen einen direkten Einblick in das aktuell größte Bohrprojekt Mitteleuropas. Referenten von Genehmigungsbehörden, aus der Wissenschaft und von kommunalen Unternehmen verdeutlichten am Vormittag den Ablauf eines Geothermieprojektes von den seismischen Untersuchungen bis zum Betrieb. Am Nachmittag diskutierten Bürgermeister*innen aus ganz Oberbayern über die geothermische Energienutzung und stellten ihre Erfahrungen vor. Grundtenor war, dass eine geothermische Wärmeversorgung große Vorteile für die Städte und Gemeinden bringt. ... mehr

Termine

« Februar 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!