Gemeinde Traunreut baut Fernwärmenetz aus

05.04.2018 | Finanzierung | Jochen Schneider
Geothermiebohrung in Bayern

Nächste Wochen beginnen die Arbeiten für eine 450 Meter lange Hauptleitung in das Wohngebiet Weisbrunn-Waldfeld berichtet der Berchtesgadener Anzeiger.

Die Fernwärmeleitung, die das Wohngebiet Weisbrunn-Waldfeld mit geothermischer Wärme aus dem Heizkraftwerk in Traunreut versorgt, kann aus Naturschutzgründen erst ab 12. September 2018 beginnen. Die Finanzierung erfolgt über ein Darlehen bei der KfW über knapp 550 000 Euro. Die Laufzeit ist zehn Jahren bei einem effektiven Zinssatz von 1,31 Prozent.

Das Fernwärmenetz wird von den Stadtwerken Traunreut betrieben, die die Wärme von der Geothermischen Kraftwerksgesellschaft Traunreut (GKT) abnimmt.

Projekte zu dieser News