Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Geothermiekongress 2008 ein großer Erfolg

19. November 2008

Mehr als 800 Teilnehmer besuchten den diesjährigen Geothermiekongress vom 11.-13. November 2008 in der Messe Karlsruhe und informierten sich bei zahlreichen Workshops und Technikforen über die aktuellen Entwicklungen. In einem eigenen Forum präsentierte sich das Gastland Island in Karlsruhe.

Der Geothermiekongress 2008 hat mit seinem Umzug aus dem Kongresszentrum, in dem der Geothermiekongress 2006 stattfand, hin zur neuen Messe in Rheinstetten, dem wachsenden Interesse Rechung getragen. So war nicht nur für die Aussteller viel Platz, um sich entsprechend zu präsentieren. Auch eine Vielzahl von Parallelveranstaltungen war möglich, so dass man leicht den Überblick verlieren konnte. Insgesamt muss die Veranstaltung als großer Erfolg für die Geothermie gewertet werden, die im Kreis der erneuerbaren Energien nun endgültig angekommen ist und noch viel Wachstumspotenzial hat.

In Deutschland werden in den kommenden zwei Jahren etwa zehn größere Anlagen, Kraftwerke und Fernwärmeversorgungen ihren Betrieb aufnehmen oder unmittelbar vor der Fertigstellung stehen. „Derzeit arbeiten bundesweit zwei Kraftwerke und rund 30 Nah- und Fernwärmeversorgungen“, so Horst Kreuter vom Bundesverband Geothermie (GtV-BV). Einen der Arbeitsschwerpunkte der kommenden Jahre sieht er in der Weiterentwicklung petrogeothermischer Systeme wie der von Hot-Fractured-Rock-Kraftwerken. Das weltweit erste HFR-Kraftwerk ist 2008 in Soultz-sous-Forêts in Betrieb gegangen. In Deutschland arbeiten die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover und das Deutsche GeoForschungsZentrum Potsdam derzeit an ähnlichen Vorhaben und verfolgen das Ziel, den tiefen Untergrund auch dort nutzbar zu machen, wo keine Thermalwasservorkommen vorhanden sind.

Ein Blick in die Zukunft: Der Bundesverband Geothermie plant, sich als Gastgeber des übernächsten Weltgeothermiekongresses (WGC) 2015 zu bewerben. Entschieden wird darüber 2010 in Bali. Die WGC finden alle fünf Jahre statt und bringen die weltweite Branche zusammen. Sollte die Bewerbung Erfolg haben, könnten mehrere Tausend Besucher aus aller Welt in Karlsruhe kommen. Außerdem bemüht sich der GtV-BV darum, das Sekretariat der International Geothermal Association für einige Jahre nach Deutschland zu holen. Der nächste Geothermiekongress ist für 2009 geplant, der Veranstaltungsort ist noch nicht bekannt. (ag)

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

4 | 2019
Plötzlich ist das Thema in aller Munde: CO₂-Steuer oder CO₂-Abgabe, mit oder ohne eine Rückerstattung an die Bevölkerung. Oder ist doch eine Reform des EU-Emissionshandels besser geeignet, um die Klimaschutzziele zu erreichen? Unser aktuelles Thema im Fokus stellt verschiedene Modelle einer CO₂-Bepreisung vor und beschäftigt sich mit möglichen Auswirkungen auf die Geothermie. ... mehr

Termine

« Mai 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!