Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Jund: "Geothermie nicht verteufeln"

16. Oktober 2014

Alain Jund, Straßburger Beigeordneter für Stadtentwicklung und Energie sowie Grenzüberschreitender Zusammenarbeit warnte im Schwarzwälder Boten davor die Geothermie zu verteufeln.

Jund wird in der Zeitung zitiert, dass wenn man das Atomkraftwerk Fessenheim stilllegen wolle, so benötige man Alternativen. Geothermie könne eine sein. Hintergrund sind die Bürgerbeteiligungsverfahren zu den anstehenden Geothermieprojekten in Straßbourg und Kehl für die auch grenzüberschreitende Einwände und Anregungen möglich sein sollen. Für ein Projekt in Strasbourg von Fonroche könnte diese grenzüberschreitende Bürgerbeteiligung im November beginnen. Jürgen Oser, Leiter des Referats für grenzüberschreitende Zusammenarbeit beim Regierungspräsidium Freiburg erklärte gegenüber dem Schwarzwälder Boten, dass auch die französischen Behörden informiert werden sollen, wenn Geysir Europe um die wasserrechtliche Genehmigung für das Tiefengeothermie-Projekt in Neuried nachsuchen sollte.

Bisher wurden im Elsass mit Soultz-sous-Forêts und dem Projekt ECOGI in Rittershofen sechs Bohrungen für die geothermische Energiegewinnung abgeteuft und teilweise auch stimuliert.

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

4 l 2020
Mit den Herausforderungen von geothermischen Erschließungsarbeiten in Sandstein beschäftigt sich das Geozentrum Hannover. Dr. Torsten Tischner von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) berichtete im „Blickpunkt Geothermie“ am 19. Juni über die neuesten Entwicklungen. ... mehr

Termine

« Juli 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!