Header Informationsportal Tiefe Geothermie

München und Grünwald unterzeichnen Kooperationsvertrag im Bereich Tiefengeothermie

11. November 2019

Mit einer entsprechenden Absichtserklärung über eine künftige Kooperation im Bereich Geothermie wollen die Stadtwerke München (SWM) und die Erdwärme Grünwald (EWG) als Partner für mehr Klimaschutz und Versorgungssicherheit auftreten.

 

Bereits Anfang 2018 haben die zwei Unternehmen gemeinsam mir der Innovative Energie Pullach (IEP) die Thermalwasservorkommen südlich von Grünwald untersucht. Die Ergebnisse der hierfür durchgeführten seismischen Messungen liegen demnächst vor.

Ziel soll unter anderem eine Verbindung der bereits bestehenden Fernwärmenetze sein, um im Bedarfsfall gegenseitig Fernwämre auszutauschen und somit das geothermische Potential des Münchner Südens optimal zu nutzen. Zusätzlich soll die Möglichkeit untersucht werden, bestehende Geothermieprojekt effizient auszubauen oder gegebenenfalls neue Anlagen zu errichten.

"Der Klimawandel kennt keine Grenzen. Deshalb dürfen auch die Lösungen zu seiner Bekämpfung nicht vor Stadt- oder Landesgrenzen haltmachen. Diese regionale Zusammenarbeit bringt uns unserem Ziel ein großes Stück näher, München bis 2040 mit 100 Prozent CO2-neutraler Fernwärme zu versorgen. Genauso profitieren aber auch die Menschen in der Region.“, so Helge-Uve Braun, Technischer Geschäftsführer der SWM wörtlich.

Die Verknüpfung der bestehenden Wärmenetze bieten die Möglichkeit im Bedarfsfall Wärme auszutauschen und damit Defizite in anderen Gebieten auszugleichen. Somit ist eine bessere Ausnutzung der Anlagen gewährleistet.

Andreas Lederle, Geschäftsführer der Erdwärme Grünwald äußerste sich zu der neuen Kooperation: „Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern in Grünwald und Unterhaching höchstmögliche Versorgungssicherheit garantieren – und das CO2-neutral. Die Vernetzung bestehender und neuer Geothermiequellen sowie die mögliche Verknüpfung der Netze in der Region stärken die Verlässlichkeit und den Klimaschutz.“

  (vh)

Quelle: 

Pressemitteilung SWM

Anzeigen

Thema im Fokus

8 l 2019
Die jetzt vorliegenden Ergebnisse der 2D-seismischen Messungen des GeoZentrums Nordbayern zeigen ein vollständig neues Bild des Untergrundes in Franken und weisen auf Potenziale für die geothermische Energiegewinnung hin. Dr. Wolfgang Bauer, Leiter der Forschungsgruppe Geothermie am Lehrstuhl für Geologie des GeoZentrums Nordbayern der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg, erklärt im Interview Ausgangspunkt, Ziele und Ergebnisse der 2D-seismischen Messungen in Franken. ... mehr

Termine

« Dezember 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!