Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Egs

28.01.2013

Das Land Niedersachsen fördert eine weitere Machbarkeitsstudie zur geothermischen Nutzung in der Samtgemeinde Sögel im Emsland nahe der holländischen Grenze. Unabhängig davon wird dort gerade eine 3D-Seismik durchgeführt.

... mehr »
15.01.2013

Das EGS-Projekt, nahe dem Ort Ferencszállás in Südostungarn erhält eine Förderung von 40 Millionen Euro aus dem NER300-Programm der Europäischen Kommission.

... mehr »
21.11.2012

Wie am Rande des Geothermiekongress in Karlsruhe bekannt wurde, hat das Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik die seismischen Messungen zur Erkundung des Granits im Raum Schneeberg (Erzgebirge) abgeschlossen.

... mehr »
26.10.2012

Über das existierende Bohrloch sollen die winzigen Risse im mehr als 4.000 Meter tiefen Kalkgestein mit hydraulischem Druck vergrößert werden, um potentzielle Wasservorkommen zu erschließen, so all-in.de, das Allgäu-Online-Magazin.

... mehr »
08.05.2012

Alex Richter hat im Vorfeld der International Conference on Enhanced Geothermal Systems (ICEGS) am 25. Mai 2012 in Freiburg auf thinkgeoenergy.com ein Interview mit Dr. Thomas Kölbel von der EnBW Energie Baden-Württemberg geführt. Thomas Kölbel wird im Rahmen der ICEGS über das Thema Kostentreiber und Wirtschaftlichkeit von EGS-Projekten sprechen.

... mehr »
10.08.2011

Bei Straßburg sollen zwei bis drei geothermische Kraftwerke entstehen.

... mehr »
14.07.2011

Können mit der hydrothermalen Spallation geothermische Bohrungen effizienter abgeteuft werden?

... mehr »
16.05.2011

Vergangene Woche ist die 7. Internationale Geothermiekonferenz in Freiburg zu Ende gegangen. Die Veranstalter ziehen ein positives Fazit: Über 250 Teilnehmer aus 17 Nationen verdeutlichen, dass die Potenziale der tiefen Geothermie auf großes Interesse stoßen. Schwerpunktthemen der IGC 2011 waren unter anderem EGS-Projekte, die Kostenreduktion bei Geothermie-Projekten und die Vorstellung des Erfahrungsberichts zur EEG–Novelle durch das Bundesumweltministerium.

... mehr »
01.04.2011

Die in Baden-Württemberg, an der Grenze zu Bayern liegende Stadt Ulm will geothermische Energie nutzen und dabei 10.000 Haushalte in der Universitätsstadt mit elektrischer Energie aus Geothermie versorgen. Die Aufsuchungsgebiete wurden bereits von den Stadtwerken gesichert.

... mehr »
22.03.2011

Im Jahr 2011 wird in vielen Bundesländern ein neuer Landtag und Ministerpräsident gewählt. Die Ereignisse in den letzten Wochen haben gezeigt, dass das Thema Energieversorgung dabei für viele Wähler ein wichtiges Kriterium für Ihre Wahlentscheidung ist. Enerchange hat mit Wahlprüfsteinen bei den Landesverbänden der fünf größten Parteien in Rheinland-Pfalz nachgefragt und präsentiert im Folgenden eine Übersicht über die Antworten und Positionen der Parteien zum Thema tiefe Geothermie.

... mehr »
31 - 40 News von insgesamt 90 News
« 2 3 4 5 6 »

Anzeigen

Thema im Fokus

1 | 2019
Die Klimabilanz des Jahres 2018 macht deutlich, dass die Weltgemeinschaft alles andere als auf dem richtigen Weg ist, um eine Erhitzung des Planeten über die kritischen zwei Grad hinaus noch zu verhindern. Tausende von Schülerinnen und Schülern streiken am heutigen Freitag und gehen für den Klimaschutz auf die Straße. Klar ist, dass es alle erneuerbaren Energien im Verbund mit ehrgeizigen Energiesparmaßnahmen und einer stark erhöhten Effizienz brauchen wird. Welchen Beitrag die Geothermie zum Klimaschutz leisten kann, zeigen Studien des Umweltbundesamtes (UBA). ... mehr

Termine

« Januar 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!