Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Praxisforum Geothermie.Bayern beginnt in einer Woche

19. Oktober 2015

Das Interesse ist groß am diesjährigen Praxisfourm Geothermie.Bayern, vor allem von kommunaler Seite. Jetzt wurden die Kurz-Abstracts zu den Vorträgen veröffentlicht. Der reguläre Anmeldeschluss endet morgen.

Mit über 100 Anmeldungen spiegelt das Praxisforum Geothermie.Bayern am 26. Oktober 2015 das wieder gestiegene Interesse an der Nutzung der Geothermie in Bayern wieder. Vor allem von kommunaler Seite konnten durch die Kooperation mit dem Bayerischen Gemeindetag zahlreiche Kommunen und kommunale Unternehmen für die Veranstaltung gewonnen werden. Ein Auszug der teilnehmenden Kommunen und Firmen ist jetzt auf der Webseite der Veranstaltung veröffentlicht.

Das Programm hat sich in den letzten Wochen nochmals erweitert unter anderem mit einer weiteren Key Note. Martin Greller (Stadtwerke München) referiert über den Technischen und ökologischen Umbau der großen Wärmenetze. Darüber hinaus gibt es mit Frau Dr. Karin Freier vom BMWI zur EEG-Novelle und Prof. Dr.-Ing. Hartmut Spliethoff zur Geothermie-Allianz Bayern, sowie Herrn Rainer Zimmer vom Bayerischen Wirtschaftsministerium und Dr. Wolfgang Bauer (360 plus consult) weitere interessante Key Notes. Dr. Wolfgang Bauer gibt im ersten Vortrag des Tages eine Übersicht über weitere Möglichkeiten die Geothermie in Bayern zu nutzen. Es sieht vor allem in Graniten Potenziale für eine hydrothermale Nutzung.

In den Foren am Vormittag gibt es mit Nadine Frank (SWM Services), die über zehn Jahre Betriebserfahrung im Heizwerk München Riem in Forum I berichtet und Christian Nolte von der Energie-Wende-Garching, der die Planungen für ein neues Baugebiet mit tiefer Geothermienutzung in Forum II vorstellt, zwei weitere neue Vorträge.

In Forum III am Nachmittag, sind vor allem der Vortrag über die zahlreichen schon mehrere Jahre in Betribe befindlichen Kältenutzungsanlagen in Gießen, mit Adsorptions- und Absorptionskältemaschinen sowie einem Fernkältenetz zu empfehlen. Eines der Highlights in Forum IV ist das Forschungsprojekt Grame der Stadtwerke München mit dem bevorstehende Beginn der größten innerstädtischen 3D-Seismik zur Erkundung des Untergrundes.

Inzwischen stehen auch Kurz-Abstracts zu den Vorträgen bereit, sie sind im Online-Programm der Veranstaltung zu finden.

Am nächsten Tag führt die Exkursion zu den Geothermiekraftwerken nach Grünwald und Unterhaching. Hier werden das jüngste und älteste Kraftwerk des bayerischen Molassebeckens vorgestellt. Die zwei Kraftwerke, die auch  ein Nahwärmenetz versorgen, sind über eine zehn Kilometer lange Fernwärmeleitung verbunden.

Der reguläre Anmeldeschluss für die Veranstaltung und die Exkursion endet morgen. Anmeldungen sind über die Webseite aber weiterhin möglich. (js)

Anzeigen

Thema im Fokus

5 | 2019
Welche Rolle kann und soll die Tiefengeothermie in einer CO2-freien Wärmeversorgung spielen? Und wie müssen heute die Weichen gestellt werden, damit ein Mix aus Erneuerbaren Energien so schnell wie möglich die Wärmewende in Städten und ländlichen Regionen einleitet? Benjamin Richter von der internationalen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner hat dazu das Konzeptpapier „Die Wärmezielscheibe – Wärmewende in Deutschland erfolgreich gestalten“ entwickelt. Für das aktuelle Thema im Fokus hat er dem Informationsportal Tiefe Geothermie ein Interview gegeben. ... mehr

Termine

« Juni 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!