Fernwärme

30.05.2022

Überwältigende Nachfrage nach geothermischer Fernwärme

Teaserbild Thema im Fokus Fernwärmepreise
Thema im Fokus
2-2022
Kann Geothermie die Fernwärmepreise in Zeiten massiver Preisschwankungen bei fossilen Brennstoffen stabilisieren? Wie ist die Nachfrage in der Bevölkerung, wenn die Energieabhängigkeit von fossilen Brennstoffen aus undemokratischen Regimes plötzlich so deutlich wird? Und welche Ausbaupotenziale sehen Geothermieunternehmen im Münchner Raum? Dazu haben wir Interviews geführt, die wir in dieser Ausgabe von Thema im Fokus für Sie in Beziehung setzen.
28.04.2022

Günstige Fernwärme dank Geothermie

Peter Lohr Geschäftsführer Geovol Unterföhring

Der Bayerische Rundfunk berichtete am Montag dieser Woche, dass Fernwärme im Münchner Umland teilweise nur halb so viel koste wie in München. Das liege am teils sehr hohen Anteil geothermischer Energie. Wir haben dazu mehrere Geothermieunternehmen befragt.

06.04.2022

Erdwärme Inn informiert zum Geothermieprojekt in Polling

Erdwärme Inn

Mit einer 24-seitigen Broschüre möchte die Erdwärme Inn umfassend über das geplante Projekt in der Region informieren. Direkt mit den Projektverantwortlichen ins Gespräch kommen können Bürgerinnen und Bürger bei einer Infoveranstaltung am 14.

05.04.2022

Stadtwerke Speyer und Schifferstadt planen gemeinsames Geothermieprojekt

Aufsuchungsfeld Rhein-Pfalz

Die beiden rheinland-pfälzischen Energieversorgungsunternehmen haben den Zuschlag für das Aufsuchungsfeld „Rhein-Pfalz“ mit einer Fläche von 150 Quadratkilometern erhalten. Jetzt geht es an die Auswertung geologischer Daten, um potenzielle Standorte zu ermitteln.

02.03.2022

Unterföhring: 20 Prozent mehr geothermische Fernwärme

Die Geovol Geothermieanlage in Unterföhring. Auf dem Betriebsgelände liegen 4 Bohrungen mit einer maximalen Teufe von 2500m. Es werden über 2800 Haushalte und knapp 50 gewerbliche Kunden versorgt.

Das Unterföhringer Unternehmen GEOVOL konnte im vergangenen Jahr den Wärmeverkauf erneut stark steigern. Dieser hat mit rund 73.000 Megawattstunden einen neuen Höchststand erreicht.