Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Enex und Eavor wollen in Geretsried ein Eavor-Loop-Projekt realisieren

2. Mai 2020

Zusammen mit der Enex Power Germany GmbH will das kanadische Unternhemen Eavor Technologies Inc. ein Wärme- und Stromprojekt in Geretsried mit dem Eavor-Loop realisieren. Dafür soll ein gemeinsames Unternehmen gegründet werden, wie Eavor in auf seiner Webseite mitteilt.

Enex und Eavor haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um in Geretsried ein Eavor-Loop-Projekt zur realisieren. Ziel ist es in dem Aufsuchungsgebiet eine geothermische Energiegewinnung bis 2022 zu realisieren. Im Rahmen der Vereinbarung wird Enex vorhandene geothermische Vermögenswerte in die neue Entwicklungsgesellschaft einbringen, darunter:

  • Rechte zur Nutzung der bestehenden geothermischen Aufsuchuchungslizenz von Enex für die Entwicklung eines Eavor-Loops;
  • ein bestehendes Grundstück und Bohrplatz, die strategisch günstig in einer industriellen Entwicklungszone liegen;
  • Einspeisemöglichkeit von Strom in das lokale Stromnetz;
  • die Möglichkeit, die durch das Projekt erzeugte Wärme an die Stadt Geretsried als Fernwärme zu verkaufen.

Darüber hinaus wird Enex seine Erfahrung aus zehn Jahren geothermisches Projektmanagement am Standort Geretsried nutzen, um eine Projektkontinuität zu erzielen. Eavor und Enex arbeiten bereits seit Januar an dem Projekt und einer Vereinbarung zu dessen Umsetzung. Die Planung des Projektdesigns soll diesen Sommer abgeschlossen werden. Die Projektpartner gehen davon aus, dass die behördlichen Genehmigungen bis Anfang 2021 vorliegen und die Projektfinazierung abgeschlossen ist. Die Anlage soll 2022 in Betrieb gehen.

Bisherige geothermische Aktivitäten in Geretsried
Die geothermische Aufsuchungslizenz wurde Enex im Jahr 2004 zugesprochen. Seitdem wurden zwei geothermische Explorationsbohrungen mit Kosten von überr als 30 Mio. EUR abgeteuft. Die letzte Bohrung wurde 2017 erstellt. Jedoch konnte keine der beiden Bohrungen genug heißes heißes Tiefenwasser fördern, um ein wirtschaftliches geothermisches Projekt zu ermöglichen. Beide Bohrungen bestätigten jedoch einen hohen geothermischen Gradienten, der für die kommerzielle Entwicklung eines Eavor-Loops und die Erzeugung von Strom und Wärme erforderlich ist.

Angesichts der Projekterfahrungen, der bisherigen guten Zusammenarbeit mit der Kommune und der vorhandenen behördlichen Genehmigungen sowie der bestehenden Infrastruktur ist Gertetsried ein idealer Standort für die rasche Umsetzung der Eavor-Loop Technologie.

Eavor-Loop Technologie
Eavor ist ein technologiebasiertes, kanadisches Energieunternehmen, das sich der Schaffung einer sauberen, zuverlässigen und wirtschaftlichen Energieversorgung auf globaler Ebene widmet. Im Eavor-Loop zirkuliert zwischen zwei über Bohrungen verbundenen Standorte ein Arbeitsfluid in einem geschlossenen Kreislauf. Bei der Zirkulation nimmt das Arbeitsfluid die Wärme aus Umgebungsgestein auf und transportiert sie an die Oberfläche zur Energiegewinnung. Durch die Verbindung von zwei Standorten mit Bohrungen ist der Eavor Loop frei von Fündigkeitsrisiken. In Kanada betreibt Eavor seit 2019 eine Pilot- und Demonstrationsanlage. (js)

Beteiligte Firmen: 
Projekte zu dieser News: 

Anzeigen

Thema im Fokus

5 l 2020
Von den Auswirkungen gesetzlicher Regelungen auf die Geothermie bis hin zu den neuesten Entwicklungen der bayerischen Geothermieanlagen reichte das Themenspektrum beim Praxisforum Geothermie.Bayern 2020, das am 14. Oktober in Pullach stattfand. Das neue Format Hybridveranstaltung stieß mit über 100 TeilnehmerInnen auf reges Interesse. ... mehr

Termine

« Oktober 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!