Zuschuss für Projekt in Vaterstetten

19.05.2008 | Projekte | Enerchange
Standardbild News Tiefe Geothermie

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat der Gemeinde Vaterstetten für das Projekt ,,Erstellung einer Machbarkeitsstudie zum interkommunalen Geothermieprojekt Grasbrunn- Vaterstetten"' den Höchstzuschuss von 50.000 Euro bewilligt.

Die Förderung bezieht sich ausschließlich auf die Machbarkeitsstudie, deren Kostenrahmen mit rund 200.000 Euro benannt wurde.
Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie werden im Herbst erwartet. Bis dahin werden auch erste Erfahrungen in den Geothermieprojekten Poing und Feldkirchen/Kirchheim/Aschheim vorliegen, von denen die Entscheidungsfindung in Vaterstetten profitieren kann.