Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Thüringen sieht Potenzial für tiefe Geothermie

12. April 2011

Geothermie wird nach Ansicht von Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) ein wichtiger Teil des künftigen Energiemixes in Thüringen sein. Bis 2020 sollen fünf Tiefen-Geothermie-Kraftwerke errichtet werden, sagte der Minister am Montag bei der Vorstellung einer Studie zum Potenzial der Energiegewinnung.

Laut der Studie des Jenaer Ingenieurbüros JENA-GEOS, das im Auftrag der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) die Studie erstellt hat, gibt es in Thüringen erhebliches Potenzial für die Gewinnung von Energie aus Geothermie. Als geeignete Gebiete werden vor allem das südliche Werra-Gebiet, der mittlere Thüringer Wald und das zentrale Thüringer Becken genannt. Insgesamt könnte in Thüringen beim derzeitigen technischen Stand rund 6.000 Quadratkilometer oder 38 Prozent der Landesfläche für Tiefen-Geothermie genutzt werden. Als Technologie komme vor allem die petrothermale Nutzung in Frage, bei der heiße Gesteinsflächen in ca. 4.500 bis 5.500 Metern Tiefe als Wärmetauscher genutzt werden, um zugeführtes Wasser zu erhitzen. Risiken aufgrund tektonischer Verschiebungen seien wegen der Gesteinsstrukturen ausgeschlossen.

Wirtschaftsminister Machnig sieht angesichts der aktuellen Diskussion um die Kernkraft viel Potenzial für den Bau von Geothermie-Anlagen. Nach den aktuellen Förderbedingungen gebe es noch bis 2015 vor dem Hintergrund des Erneuerbare-Energie-Gesetzes höhere Einspeisevergütungen.

Machnig ergänzte, das Ziel der Landesregierung sei es, bis 2020 fünf Tiefen-Geothermie-Kraftwerke in Thüringen zu errichten. „Das ist ambitioniert, aber machbar“,  fügte er hinzu. Bei einer Leistung von je 5 Megawatt könnten damit insgesamt 50.000 Haushalte mit Strom versorgt werden. Jetzt werde er das Gespräch mit potenziellen Investoren suchen. Das könnten auch regionale Stromversorger wie Stadtwerke sein. Die Investitionskosten pro Kraftwerk bezifferte er auf rund 50 bis 60 Millionen Euro.

Quelle: Europaticker, t-online

Anzeigen

Thema im Fokus

7 l 2019
In der Kategorie Wärme konnte das Heizwerk Riem der Stadtwerke München überzeugen. Die Erdwärme Grünwald gewann in der Kategorie Strom mit ihrem Geothermiekraftwerk in Oberhaching Laufzorn. Staatsminister Hubert Aiwanger überreichte die Preise auf dem Praxisforum Geothermie.Bayern. ... mehr

Termine

« November 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!